1. Wie wichig ist es wirklich bei Elite zur Elite zu gehören?

     
    • # 1
    • 03.04.2009
    • Gast
    Es heisst "die Partnersuche für Singles mit Niveau".

    Ich finde die Positionierung gut und irgendwie müssen die sich ja von den anderen "Fleischbeschau-Flirtbörsen" unterscheiden.

    Lass Dich von dem Wort "Elite" nicht abschrecken.
     
    • # 2
    • 03.04.2009
    • Gast
    Wie definierst Du denn Elite? Mit einem vollen Bankkonto, mit einem anerkannten Beruf als Arzt oder Anwalt, mit einem überdurchschnittlich hohen Bildungsstand? Sei Dir hier im Klaren, dass jeder das selbst definiert. Und das ist auch gut so. Am Ende entscheidet sowieso nur das Eine. Ansonsten hast Du es mit Blendern, Angebern oder Ludern zu tun, die nur einen reichen Mann an ihrer Seite brauchen, um zu leuchten. Wie trostlos...
     
    • # 3
    • 03.04.2009
    • Gast
    Fragestellerin:

    @#2 in diesem Fall mein ich damit beruflich sehr gut gestellt, gehobene Lebensumstände.
    Es ist nur so, dass ich hier nun schon ne Weile bin, weiß, dass man Profil nicht abstoßend ist und trotzdem scheint das Interesse an mir sehr gering zu sein. Langsam frag ich mich halt ob man mir vielleicht unterstellt, mir nur "nen reichen Kerl angeln zu wollen" weil ich hier bin und das ganz ohne höhere Ausbildung.
     
    • # 4
    • 03.04.2009
    • Gast
    Mit Elite sind hier Menschen angesprochen mit Stil und Niveau.
    Es wäre schön, wenn sie dies in ihrem höflichen Umgangsformen zeigen können.
     
    • # 5
    • 03.04.2009
    • Gast
    @3: Da könntest du Recht haben - und einige, die hier als Mann eine Partnerin suchen, haben genau damit auch schlechte Erfahrungen gemacht. Also überdenke deine Profil oder die Art wie du dich darstellst, wenn du das genau nicht willst - oder vielleicht eher doch?!?!?
     
  2. @#3: ich glaube nicht dass Du als Frau hier ohne akademische Ausbildung schlechtere Chancen hast als andere, vielleicht sogar bessere - wer weiss.
    Allerdings liegst Du falsch wenn Du denkst, dass Du Dich hier einfach finden lassen kannst, nein, Du musst schon selbst aktiv werden!
    Nur Mut, es wird schon klappen!
     
    • # 7
    • 03.04.2009
    • Gast
    ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass viele Frauen, die eigentlich nicht Akademiker sind und keine Stil oder Niveau haben, sind hier angemeldet, um gutsituierte Männer kennenzulernen, die andersweise sie nie begegnet hätten. Allerdings funktioniert es letztendlich nicht, denn man kann nicht die anderen vortauschen.
     
    • # 8
    • 03.04.2009
    • Gast
    also ich bin hier, weil es hier etwas höflicher zu geht, viele auch Interesse an Partnerschaft haben. Das hat mit den Berufen weniger zu tun. Und auch Akademiker haben ihre ganz normalen Problemchen, Scheidungen hinter sich, Kinder usw.
    Mir wäre der Beruf des Mannes egal.
     
  3. Nein, von Elite ist hier im engeren Sinne keine Rede. Der Unterschied ist eher, dass hier die überwiegende Mehrheit wirklich Lebenspartner sucht und nicht nur flüchtige Affären oder Flirts wir auf anderen Seiten. Der Anspruch ist aber schon "mit Niveau", was ja aber nicht zwangsläufig etwas mit Studium oder so zu tun hat.

    Obwohl man in den Sucheinstellungen wählen kann, ob der gesuchte Partner Akademiker sein muss, glaube ich, dass auch Nichtakademiker hier sehr gute Chancen haben, wenn sie sich adäquat ausdrücken können und ihr Profil auch entsprechend ausgestalten.
     
    • # 10
    • 03.04.2009
    • Gast
    Fragestellerin.

    @#5 nein, daran habe ich kein Interesse. Ich bin trotz durchschnittlicher Ausbildung beruflich nicht schlecht gestellt und bin in der Lage mein Leben wie auch meinen gewohnten Luxus selbst zu bezahlen.

    @#6 Mein Erfolgsindex liegt bei 92%, doch selbst das Krönchen scheint nicht zu helfen.

    Ich gebs zu, ich bin halt einfach nur enttäuscht, dass es gar so mager ausfällt (wenns hoch kommt habe ich 4 Profilbesucher pro Monat- wohl gemerkt Besucher, nicht Anfragen) und ärgere mich nun auch irgendwie über mich selbst da Geld reingesteckt zu haben.
     
  4. @#8: Niveau und Stil hat aber GAR NICHTS mit akademischer Bildung zu tun. Entweder man hat eine gute Kinderstube oder nicht. Akademische Bildung ist weder bei Frauen noch bei Maennern ein Garant fuer Niveau und Stil.
     
    • # 12
    • 03.04.2009
    • Gast
    Ich bin hier, weil ich gehofft habe, dass die Männer hier hochdeutsch grammatikalisch richtig anwenden können und nicht in jeden Satz zehn Rechtschreibfehler einbauen. Ansonsten hatte ich noch die Hoffnung, dass hier mehr Leute mit Bildung sind, denn ich brauche nun mal einen Partner, der einen weiten Horizont hat. Außerdem suche ich schon was Ernsteres. Ich denke, diese Erwartungen haben sich erfüllt, auch wenn ich noch nicht den "Traummann" aufgegabelt habe.
     
  5. Schlimm fände ich es, "Elite" im Sinne von Standesdünkel, von "ich bin etwas Besonderes und besser als die Anderen" zu verstehen. Das Besondere hier ist, dass sehr viele wirklich ernsthaft suchen. Außerdem ist es etwas "gesetzter", weniger "hektisch" und weniger oberflächlich als (andere) Singleportale. Auch sind hier mehr Akademiker und Leute mit "Niveau" als woanders. "Niveau" ist nicht unbedingt = Akademiker. Auch Akademiker können auf eine gewisse Art und Weise "dumm" sein: Unbeweglich, borniert, kleinkariert usw.
     
    • # 14
    • 04.04.2009
    • Gast
    @ 8

    ich habe die Erfahrung gemacht, dass hier auch

    Nichtakademiker
    Unhöfliche Akademiker
    Sexorientierte Männer
    niveaulose und oberflächliche Männer
    Traumtänzer und Blender

    angemeldet sind,

    die sich eine attraktive, gut verdienende Akademikerin mit Charme und Stil angeln wollen,

    die sie sich nie hätten getraut anzusprechen.

    Allerdings funktioniert das nicht.

    Weil Gleiches zieht Gleiches an. Gesetz der Resonanz.

    Annette
     
    • # 15
    • 04.04.2009
    • Gast
    @frederika: eine frage was verstehst Du unter "profil ansprechend gestalten"? Das wäre überhaupt mal eine generelle Frage.
     
    • # 16
    • 04.04.2009
    • Gast
    Eins dürfte doch wohl klar sein - der Arzt, Geschäftsführer oder Rechtsanwalt in München oder Berlin dürfte ca. 10 x mehr Zuschriften bekommen als der einfache Lehrer in einer Kleinstadt. Entsprechend kann diese Zielgruppe aus 80% der hier angemeldeten Frauen auswählen, die ihrerseits die anderen (zwar mit nettem Profil, aber nicht mit Status gesegneten) Männer erstmal links liegen lassen.
    Und so kommen dann die massenhaften Fragen in der Art "Eingeloggt aber Zuschrift nicht gelesen" oder "Keine Antwort trotz nettem Profil" hier im Forum zustande, die die entsprechenden Kandiaten schon mal an der Funktion des Webservers von EP zweifeln lassen (oder schlimmer noch an sich selbst).
     
    • # 17
    • 04.04.2009
    • Gast
    Ich kann #5 nur zustimmen, der Name"Elite" bewirkt schon, dass viele Frauen denken, hier seien die so genannten "guten Partien" zu finden. Aber in mehrern anderen Threads wurde schon oft von vielen geäußert, wie wichtig es ist, sich in einer Partnerschaft in Bildungsniveau und damit letztendlich auch in finanzieller Sicht auf einer Höhe zu bewegen. Natürlich ist das nicht ausschließlich an Titeln festzumachen.

    Aber ich gebe zu, ich bin Akademikerin und möchte auch einen Partner mit abgeschlossenem Studium, aber eben nicht wegen des Geldes, das habe ich selbst. Ich bin überhaupt nicht überheblich oder snobistisch, aber ich habe für mich festgestellt, dass in Bezug auf Interessen und Ansichten oftmals die Diskrepanzen zu hoch sind.

    Mir ist schon klar, dass die Antwort jetzt vielen nicht gefallen wird (zum Thema "Frauen orientieren sich nie nach unten" gibt es ja einige Beiträge. Aber letztendlich ist es meine persönliche Entscheidung, die jedem zusteht.

    Umgekehrt sieht es ja oft anders aus, siehe Arzt und Krankenschwester - wurde hier auch schon öfter diskutiert.
     
    • # 18
    • 04.04.2009
    • Gast
    Also, ich störe mich an dem Wort elitär.
    Wenn ich mir so manche Einträge in diesem Forum durchlese, vermisse ich auch ganz eindeutig Stil und Niveau. Ich bin jedoch zahlendes Mitglied, da mir diese Plattform als seriös erscheint.
    Auch wenn ich Akademiker bin und mit beiden Beinen auf dem Erdboden stehe, zähle ich mich nicht zur Elite. Das wäre einfach vermessen. Letztendlich sagt ein akademischer Titel relativ wenig über Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Lebensphilosophie aus. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass diejenigen, die der Überzeugung sind zur Elite gehören alles andere als elitär sind.
    Liebe Fragestellerin, gib die Hoffnung und den Mut nicht auf, denn insbesondere dein Nachtrag lässt dich sehr sympathisch erscheinen.
     
    • # 19
    • 04.04.2009
    • Gast
    Was bedeutet das Wort "Elite"; ich sehe das genau so wie #1 und #7: Abgrenzung vom Rest des Marktes und Ausrichtung auf Beziehung statt Affäre.
    Für mich beispielweise kommt es nicht auf den Abschlus oder eine tolle Lebenssituation der Partnerin an, es zählt das Menschliche: kann man sich unterhalten und auch mal schweigen, stimmt man in grundsätzlichen Fragen überein und kommt doch mit anderen Meinungen zurecht usw. Zum Glück braucht es eigentlich nicht sehr viel... nur kommt es meistens genau dann, wenn es am wenigesten erwartet wird.
    Wie #6 es schon treffend bemerkte: bleibe am Ball, bleibe du selbst und glaube an dich. :)
     
    • # 20
    • 05.04.2009
    • Gast
    Ich habe mich hier eingeschrieben, weil ich hoffe jemand zu finden, der sich auch für klassische Musik, Kunst etc. interessiert. Jemand der gut zu mir passt.Ich war vorher bei anderen Partnerschaftsbörsen registriert und hatte Dates, aber irgendwie ... hat es nie gepasst. Ich wollte jemand finden, mit dem ich über Zeit und Zusammensein mein kleines Wissen über Kunst und Kultur ausbauen kann. Der mit mir diese Dinge unternimmt und auch die anderen Hobbies vielleicht mit mir teilt. Ausserdem habe ich diesen Test einmal zu Probe ausgefüllt und beantwortet und habe dann gemerkt, dass mich dieser in vielen Teilen am besten charakterisiert. In manchen Teilen finde ich die Auswertung nicht gut und nicht zutreffend, aber das waren die kleinere Menge. Und dann hatte ich gehört, dass man sich bei der Auswahl der Partnerschaftsbörsen auch darauf achten sollte, ob sie geprüft ggf. zertifiziert sind und ob sie kostenpflichtig sind, das würde die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass dort ernstgemeinte Partnerschaftsanzeigen registriert sind. Menschen die eine dauerhafte Beziehung suchen.
    Bildung, Stand, Status und 'Wissen sind schöne Begleiterscheinungen, aber in erster Linie will ich mich verlieben und wissen, dass ich mich bei ihm wohlfühle.
     
    • # 21
    • 06.04.2009
    • Gast
    @8 Oh je, was für ein Gerede - ohne Niveau und Charakter! Ich selbst habe keinen Akademischen Titel und trotzdem komme ich im privaten Leben mit Akademiker am besten zurecht, selbstverständlich muss diese Person etwas Cahrakterstärke haben im Gegenteil zu nummer 8! Hier suchte ich nur, weil mir EP sehr seriös erschien - ichbin auf der Suche nach einem lieben Partner und nicht nach einem Menschen der ausser Arroganz nichts vorzuweisen hat - alhanifa hat gesprochen
     
  6. @#15: Eröffne die Frage doch bitte als neues Thema, da es hier wirklich nicht hereinpaßt.
     
  7. @ 21 ich kann Dir nur zustimmen.

    Welche Frau braucht einen Mann mit akad. Titel?
    Was hat sie wirklich davon? Und Abhängigkeit vom Mann ist auch nicht mehr der Traum der heutigen Frau. Sie will und kann ihr Leben meist allein ganz gut meistern.

    Eine Frau wünscht sich einen liebevollen Mann, der höflich und wertschätzend sein kann. Ein Mann, der sich auch ernsthaft eine Partnerschaft wünscht und sich von der Masse der sonstigen Portalen, wo Männer und Frauen allzu oft nur auf schnelle Erotik aus sind usw. , abheben.

    Und für mich ist der Name Elite schon etwas von dieser Masse abhebend. Auch ich möchte mich von der eben genannten Masse abheben.

    Vielleicht glauben bzw. hoffen wir, je intelligenter, desto besser seine Umgangsformen- da könnte schon etwas dran sein...

    Mit einem Titel kann mir kein Mann imponieren, mit seinem individuellen Ausdruck Mensch zu sein, schon.
     
    • # 24
    • 06.04.2009
    • Gast
    Warum hängt ihr euch denn alle an dem ELITE auf, die seite heißt doch elitePARTNER, also der auserwählte eine, der perfekt zu mir passt, also meine persönliche elite. das beruht im besten falle dann auch auf gegenseitigkeit, sodass ich auch elitär für jemanden bin. dass es hier einen großen anteil an akademikern gibt ist sicher eine gute werbung um Menschen mit Bildung anzulocken, aber doch ganz sicher kein ausschluss derer die "nur" (und das ist nicht abwertend gemeint!!) etwas gelernt haben. Wer also auf der Suche nach dem Auserwählten ist, ist hier genau richtig, ob Arzt oder Sekretärin.
     
    • # 25
    • 13.04.2009
    • Gast
    bis jetzt habe ich hier im forum ja nur gelesen, aber bei dieser frage muss ich mich nun auch mal einmischen!

    ich habe in meinem leben die erfahrung machen müssen, dass jedes elite gehabe, luxus und geld nichts wert sind, wenn andere charaktereigenschaften und lebenseinstellungen nicht passen!
    ich habe mich hier angemeldet, weil ich beruflich und familiär oft eingespannt bin und gerade deswegen endlich einen ehrlichen, zuverlässigen und lieben partner finden möchte!
    habe mich nicht hier angemeldet weil es ELITEPARTNER heißt!
    ich habe hier schon einige männer kennengelernt, die sehr gut situiert sind, aber gefühle, lebensfreude und wahrhaftigkeit sind mir tausend mal wichtiger!
    außerdem gibt es leider auch sehr viele akademiker die der rechtschreibung nicht mächtig sind! doppelt peinlich, finde ich!
     
  8. Was ist Elite?
    Für mich Bildung, belesen sein, kulturelles Interesse, Stil und Eleganz. Gemessen daran ist die Elite hier ziemlich dünn gestreut, jedoch deutlich mehr vertreten als in den Standardportalen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)