Single-Portraitszurück

Dimitri, 36
IT-Berater
Frankfurt

Dimitri, 36
IT-Berater
Frankfurt

„Im Morgengrauen Machu Picchu zu erreichen war eine unglaubliche Erfahrung“

Dimitri

kennenlernen?Chiffre: 7E99AB18

IT-Spezialist und Abenteurer: Dimitri aus Frankfurt stellt sich im Leben gerne neuen Herausforderungen mit Adrenalinkick. Als Ausgleich zu seinem technischen Job als Berater, derzeit z.B. für ein IT-Projekt am Frankfurter Flughafen, kämpfte sich der 36-Jährige im Urlaub durch die Berge Perus bis zur alten Ruinenstadt Machu Picchu, tourte mit dem Rucksack durch Thailand oder mit dem Fahrrad über Kuba. Fit für seine vielen Abenteuer hält sich der Wahlfrankfurter mit Hanteltraining, Basketball und Salsa Tanzen. Seiner nächsten Liebe würde er gerne leckere Menüs des Kochbuchautors Attila Hildmann servieren und die weißen Nächte in seiner Heimatstadt St. Petersburg zeigen.

Hier geht es zu Dimitris Profil – schreiben Sie ihm eine Nachricht!

Halbmarathon laufen und das gleich zweimal in einem Jahr – mit solchen selbst gesteckten Zielen hält sich Dimitri gerne auf Trab. „Ich liebe es, die Latte immer ein Stückchen höher zu hängen und mich selbst herauszufordern“, erzählt der 36-Jährige. Dann lernt der IT-Spezialist auf Bali den Umgang mit dem Surfbrett, macht in zwei Wochen alle vier Tauchscheine oder wandert im Urlaub einen Fünf-Tages-Trek über den Gebirgspass in Peru, um bei Temperaturen um den Gefrierpunkt draußen zu campen und bei Sonnenaufgang Machu Picchu zu erreichen. Das Foto vom weichen Licht über der alten Ruinenstadt hängt heute über der grauen Eckcouch seiner Frankfurter Wohnung, daneben ein Schnappschuss von einer Jeep-Safari durch Bolivien.

„Ich träume von einem Haus mit großem Garten – und einem Hund“

„Auf 4400 Metern Höhe freilebenden Flamingos, Wüstenfüchsen, Alpakas und einer unberührten Landschaft zu begegnen, das war eine unglaubliche Erfahrung“, schwärmt Dimitri, der sich auch im Alltag gerne ein Stück Natur ins Haus holt. 2015 hat er das erste Mal eine Erdbeerplantage auf dem Balkon angelegt, inzwischen wächst und blüht es in den Rabatten und Terrakottatöpfen das ganze Jahr über. „Den grünen Daumen habe ich von meinen Großeltern geerbt“, erzählt der 36-Jährige mit einem Lächeln. „Ich träume davon, irgendwann einen so großen Garten zu haben wie sie, mit einer Obstwiese voller Pflaumen-, Äpfel-, Birnenbäume, Beerensträucher – und einen Hund.“

Im Leben immer ein paar Zukunftspläne extra in der Tasche zu haben und sich dafür auch einmal auf unbekanntes Terrain zu wagen: Das hat Dimitri früh gelernt. Er war gerade zwölf Jahre alt als er mit seinen Eltern und dem fünf Jahre jüngeren Bruder aus seiner Heimatstadt St. Petersburg ins Sauerland kam, „nur mit zwei Koffern und ohne einen Brocken Deutsch im Gepäck.“ Dimitri entschied sich schnell, für eine gute Bildung und seine Zukunft in der neuen Heimat zu kämpfen. Er lernte in Rekordgeschwindigkeit Deutsch, schaffte den Sprung aufs Gymnasium und hängte nach dem Abitur in Stuttgart ein BA-Studium in Informationstechnologie dran.

„Ich möchte nicht nur vor mich hin leben, ich will wirklich etwas erleben“

Nach sechs Jahren als IT-Spezialist bei einem internationalen Technologiekonzern leitet Dimitri heute für eine mittelständische IT-Firma eigene Projekte, derzeit zum Beispiel am Frankfurter Flughafen. Als Ausgleich zu seinem techniklastigen Bürojob hält sich der 36-Jährige beim Hanteltraining im Fitnessstudio fit, beim Basketballspiel in einer Frankfurter Herrenmannschaft und beim Joggen. Acht bis zehn Kilometer läuft er zwei- bis drei Mal in der Woche durch den nahegelegenen Stadtpark. Vor zwei Jahren hat er außerdem das Power Vinyasa Yoga für sich entdeckt – „dabei wird der Körper ganz ruhig und die Gedanken vollkommen klar“ – und das Salsa Tanzen. Schon als Kind in Russland hatte Dimitri klassischen Tanzunterricht, absolvierte in Deutschland alle Standardkurse bis zum Goldstarkurs. „Salsa mit den atemberaubenden Figuren und südländischem Flair bringt ein besonderes Stück Lebensfreude und Leidenschaft aufs Parkett.“

Neue Impulse, die sucht Dimitri nach dem Ende seiner letzten Liebe ganz bewusst. Anfang 2014 ging die Beziehung nach über fünf Jahren auseinander – auch weil sich beide Partner eine Weile nur noch wenig Zeit füreinander genommen haben. „Eine gute Work-Life-Balance, sich bewusst Auszeiten für gemeinsame Erlebnisse zu nehmen, das ist mir heute extrem wichtig“, sagt Dimitri, der trotz seiner vielen Aktivitäten heute völlig in sich ruht und ganz genau weiß, was er will: Mit seiner nächsten Partnerin z.B. gerne mehr reisen, ob zum Tauchurlaub zu den Philippinen, in seine Heimatstadt St. Petersburg oder zu einem Basketballspiel der NBA in die USA.

„Vegetarier sein, das war anfangs eine Herausforderung – heute ist es meine Überzeugung“

Bis es soweit ist, sucht sich der 36-Jährige kleine Abenteuer im Alltag und in der Küche. Als „Selbstversuch“ hat er kurz nach der Trennung einen Monat lang vegan gelebt, isst und kocht seitdem vegetarisch. Nach den Rezepten seines Lieblingskochbuchautors, Attila Hildmann, zaubert er Menüs wie Feldsalat mit Avocado-Birnen-Dressing und karamellisierten Mandeln oder Auberginen-Lasagne mit Kirchererbsencreme und Rote-Beete-Topping und schwört auf eine gesunde Ernährung und Matcha Tee, der auch bei der japanischen Teezeremonie getrunken wird. „Das Leben ist zum Genießen da – wofür sonst?“

Was Dimitri mag:

  • Violette Pfingstrosen: „Sie erinnern mich an die Datscha meiner Großeltern“
  • Basketball – „Ich spiele, seit ich acht Jahre alt bin“
  • Die Genussbox mit kleinen Köstlichkeiten, die einmal im Monat geliefert wird. („Das ist jedes Mal wie Kindergeburtstag!“)

Was Dimitri nicht mag:

  • Fast Food, weil es nach Pappe schmeckt und wie Backsteine im Magen liegt
  • Frauen, die rauchen – „warum tut man sich das freiwillig an?“
  • Festgefahren sein – und stur bei etwas bleiben, nur weil es „schon immer“ so war

Ihnen gefällt Dimitri? Dann schreiben Sie ihm eine Nachricht und lernen Sie ihn kennen. Jetzt anmelden!

(Portraitfotos: sceneline studios)

Dimitri

kennenlernen?Chiffre: 7E99AB18

Diesen Single kennenlernen?
Kostenlos anmelden
Bereits Mitglied? Hier klicken
Glück, Erfahrungen, Ziele – hier erzählen Singles:

Daniela, 44

Beraterin

Fred, 57

Musiker

Rainer, 65

Coach

Kathrin, 36

Wirtschaftsjuristin

Gero, 73

Ruheständler

Grace, 37

Supply-Chain-Managerin