Single-Portraitszurück

Jennifer, 36
Yogalehrerin
Köln

Jennifer, 36
Yogalehrerin
Köln

„Er muss nicht mit auf die Yoga-Matte”

Jennifer

kennenlernen?Chiffre: 7E9AB47C

Jennifer aus Köln hat schon einige Leben hinter sich. Als braves Kind, aufmüpfige Jugendliche, schicke Versicherungskauffrau und sinnsuchende Aussteigerin. Heute ist die 36-Jährige als selbständige Yogalehrerin bei sich angekommen. Wenn jetzt noch ein Mann dazu käme, ebenso geistreich wie albern, wäre das ihre ganz persönliche Erleuchtung.

Hier geht es zu Jennifers Profil – schreiben Sie ihr eine Nachricht!

Für Jennifer ist Yoga nicht nur eine sportliche Betätigung, sondern vor allem eine Philosophie. Man meint zunächst diese Welt zu kennen: indische Götterfiguren, der Geruch von Räucherstäbchen und Kräutertee, spirituelle Sanftmut. Wenn Jennifer dann barfuß die Tür öffnet und Tee anbietet, erkennt man vieles davon wieder. Aber die 36-Jährige widerlegt innerhalb von Minuten fast jedes Klischee.

„Ich liebe den großen Auftritt, aber auch andere dürfen neben mir strahlen“

Stattdessen fallen vor allem drei Dinge an Jennifer auf: ihre Energie, ihre Direktheit – und ihre gute Laune. „Ich liebe den großen Auftritt“, sagt sie etwa und zeigt dabei ihr ansteckendes Lachen. Eine Diva, bekennt sie dann freimütig, sei sie immer gewesen. Und doch hat sich Entscheidendes geändert: „Heute dürfen auch andere neben mir strahlen“, sagt sie. Eine der Folgen ihres abwechslungsreichen Werdegangs, wie sie vermutet.
Denn bevor die gebürtige Gelsenkirchenerin, die als artiges Einzelkind im Münsterland aufgewachsen ist, sich selbständig gemacht hat, führte sie schon mehrere Leben. Nach einer eher wilden Jugend hat Jennifer Abitur gemacht und sich zur Versicherungskauffrau ausbilden lassen. Ein bewusstes Leben war der Vegetarierin zwar damals schon wichtig. „Ich kombinierte das aber mit High Heels und Handtäschen.“ Sie muss lachen, wenn sie daran zurückdenkt.

„Durch meine Karriere als Versicherungskauffrau habe ich gelernt, wie ich nicht leben will“

Und doch haben ihr die zwölf Jahre auf der Karriereleiter genutzt: „Ich habe dadurch gelernt, wie ich nicht leben will. Und wie ich nicht mit Menschen umgehen möchte“, sagt Jennifer. Denn schon als Kind hatte sie diese spirituelle Seite in sich gespürt, sich später auch mit fernöstlicher Philosophie beschäftigt. „Das kann man nicht einfach abschalten, das ist ein Lebensgefühl“, betont sie.
Die nebenberufliche Ausbildung zur Yogalehrerin war deshalb nur der Anfang, 2012 startete Jennifer in ihr nächstes Leben. Fast zeitgleich mit dem Ende einer langjährigen Beziehung schmiss Sie auch Ihren Job – und nahm erst einmal eine zweijährige Auszeit. Mehrere Monate ist sie damals durch Nepal und Indien gereist, hat zeitweilig im Anapurna-Gebirge als Yogalehrerin gearbeitet und sich danach in Köln selbständig gemacht. Seit kurzem lernt sie sogar das indische Harmonium, um ihre Mantren zu begleiten. Dabei versteht sich die 36-Jährige vor allem als Coach für Persönlichkeits- und Wahrnehmungsentwicklung. „Aura-Arbeit“ nennt sie das. „Die Leute bei mir wollen nicht Akrobatik, sondern die philosophischen Aspekte. Aber lebensnah verpackt.“
Der Nachsatz ist Jennifer wichtig. Denn abseits ihrer Spiritualität führt der Kölner Single ein recht bodenständiges Leben. Grundlos unfreundliche Menschen stören sie und sie hasst Ohnmachtsgefühle – und sei es in der Warteschleife des Telefonanbieters. Doch ihre gute Laune kehrt meist schnell zurück. Spätestens, wenn sie in ihrem Shared-Gardening-Acker werkelt, die Nacht durchtanzt oder sich einfach mit netten Menschen trifft. „Bis morgens um fünf Kochen und Quatschen finde ich großartig“, sagt sie. Nicht mehr in einem starren Tagesablauf zu stecken hat ihre Lebensqualität deutlich gesteigert.

„Er sollte die männliche Seite in mein Leben bringen“

Und so fehlt Jennifer jetzt nur noch ein Partner der sie mal mit einem leckeren Essen überrascht, mit ihr Filme im Original guckt und ihren Sinn für Humor teilt. Eine Mischung aus geistreich, albern und schlagfertig findet sie total anziehend. „Und er darf gern Fleisch essen, an Autos schrauben und Fußball gucken“, sagt sie. Er solle Entscheidungen fällen können „und die männliche Seite in mein Leben bringen.“ Das Spirituelle ist Jennifer hingegen gar nicht so wichtig. „Er muss nicht morgens mit mir auf die Yoga-Matte, aber akzeptieren, dass dies ein Teil meines Lebens ist.“
Rund drei Monate ist Jennifer nun bei ElitePartner und noch hat sie diesen speziellen Kerl nicht gefunden. Eigentlich, sagt sie, sei das Internet ja der unwahrscheinlichste Ort, um jemanden kennenzulernen. „Und da passiert es ja dann meistens“, ergänzt sie schelmisch. Wenn der Richtige dann vor ihr steht, spürt sie das schnell. „Ich bin kein Beziehungsentwickler. Ich verliebe mich sofort“, sagt sie. Wenn alles passt, kann die Kölnerin sich auch gemeinsame Kinder vorstellen. Aber nicht jetzt und nicht um jeden Preis. „Man muss sich erst wirklich kennenlernen.“

„Ich würde gerne die Menschenaffen im Kongo sehen“

Das könnte auf einer Rucksacktour sein. Doch wenn ihm diese Art des Reisens zu anstrengend sein sollte, wäre das auch okay. „Ich brauche keinen Mann, der mir das Händchen hält“, macht sie klar. Jennifer würde auch alleine losziehen. So wie sie mit 20 die Victoriafälle besucht hat, will sie unbedingt auch noch die Menschenaffen im Kongo erleben. „Aber ganz entspannt, das passiert irgendwann.“ Viel wichtiger ist ihr, dass sie heute ihren Alltag genießt. „Dass ich morgens aufwache und denke: Ja, bis hierhin war‘s fantastisch!“ Und an neun von zehn Tagen, sagt sie, gelingt ihr das auch.

Was Jennifer mag:

  • Abenteuerliche Rucksackreisen, zum Beispiel in den Kongo
  • Entscheidungsfreudige Männer
  • Feiern und Quatschen bis in den Morgen

Was Jennifer nicht mag:

  • Starre Tagesabläufe
  • Grundlos unfreundliche Menschen
  • Ohnmachtsgefühle in der Telefon-Warteschleife

Ihnen gefällt Jennifer? Dann schreiben Sie ihr eine Nachricht und lernen Sie sie kennen. Jetzt anmelden!

(Portraitfotos: sceneline studios)

Jennifer

kennenlernen?Chiffre: 7E9AB47C

Jennifer

kennenlernen?Chiffre: 7E9AB47C

Diesen Single kennenlernen?
Kostenlos anmelden
Bereits Mitglied? Hier klicken.
Glück, Erfahrungen, Ziele – hier erzählen Singles:

Jürgen, 55

Unternehmer

Lanh, 27

Business Analyst

Lara, 28

Verkaufsberaterin

Elena, 28

Logopädin

Markus, 55

Arzt

Yvonne, 45

Trainerin und Coach