15 besten Strategien, Mr. oder Ms. Wrong aus dem Weg zu gehen

Die 15 besten Strategien, Mr. oder Ms. Wrong zu erkennen

von: Saskia Balke

Wir alle sind auf der Suche nach dem einen Menschen, der zu uns passt und unser Leben bereichert. Dass dabei auch einige Frösche unseren Weg kreuzen, ist leider zu erwarten. Mit unseren Strategien vermeiden Sie, Zeit, Gefühle und Energie an Mr. oder Ms. Wrong zu verschwenden.

1. Lernen Sie, körperliche Anziehung von echten Emotionen zu unterscheiden.

Wenn das Feuer der Leidenschaft lodert, es knistert und kribbelt, sind wir geneigt, uns mit Haut und Haaren hinzugeben und uns zu verlieben. Doch sexuelle Attraktivität ist keine Basis für eine Partnerschaft. Der Trick ist, zu unterscheiden, ob da mehr ist als Anziehung: Interesse, Herzklopfen, Zuneigung zum Beispiel.

2. Stellen Sie unbequeme Fragen.

Small-Talk ist schön und gut. Aber richtig interessant wird es zwischen zwei Menschen jenseits von Komplimenten und der Darstellung im besten Licht. Unbequeme Fragen und eine Diskussionen: Schürfen Sie in der Tiefe, um Ihre Date-Kandidaten auszuwählen.

3. Wissen Sie um Ihren Liebes-Trigger.

Jeder hat diesen geheimen Liebes-Trigger, bei dem es unweigerlich „klick“ macht, sobald er bedient wird. Wenn ein wenig Menschenkenntnis genügt, um herauszufinden, was Sie gerne hören, macht Sie das zur leichten Beute. Allein das Bewusstsein hilft schon, die eigenen Muster zu erkennen und richtig zu bewerten.

4. Halten Sie sich fern von Spielchen-Spielern.

Er hat sich seit drei Tagen nicht gemeldet, doch dann ruft er wieder an. Sie lässt Sie am langen Arm verhungern, doch wenn sie Hilfe beim Umzug braucht, sind Sie gut genug. Lassen Sie sich nicht auf solche Spielchen ein! Sie ersparen sich viel Energie, denn: Er oder sie steht einfach nicht so auf Sie!

5. Lernen Sie Familie und Freunde kennen!

Das Umfeld Ihres Date verrät Ihnen alles, was Sie wissen müssen. Wie ticken Familie und Freunde, wie wohl fühlen Sie sich in der Gesellschaft seiner Leute? Wenn das Bauchgefühl stimmt, ist das eine gute Voraussetzung für eine Beziehung.

6. Erleben Sie Ihr Date in Konflikt- und Ausnahmesituationen.

Wie geht der andere mit Stress um? In Ausnahmesituationen offenbart so mancher Mensch ein zweites Ich, das Sie kennen sollten, bevor Sie sich auf eine feste Beziehung einlassen. Scheuen Sie daher nicht den Konflikt.

7. Wer flunkert, fliegt.

Wie ehrlich ist er oder sie mit den kleinen Dingen des Lebens? Wer ständig zu Notlügen greift und es mit der Wahrheit im Umgang mit Freunden oder Kollegen nicht so genau nimmt, hat möglicherweise weniger Hemmungen, auch große Lügen aufzutischen.

8. Lassen Sie sich nicht ausnutzen.

Er lässt sich gerne und selbstverständlich bedienen, sie erwartet Einladungen und Geschenke – und zurück kommt… wenig bis nichts? Vorsicht! Wer sich schon zu Beginn einer Partnerschaft ins gemachte Nest kuschelt, wird sich auch später kaum einbringen. Sie haben es verdient, auch mal verwöhnt zu werden!

9. Entlarven Sie Egoisten.

Sie entscheidet, wann Sie beide die Party verlassen. Und wie der Tag aussieht. Er bestimmt das TV-Programm. Und dass sein Wort mehr zählt. Achten Sie darauf, dass Ihr Date kompromissbereit ist. Liebe ist, dem anderen zuliebe auch mal ins Theater zu gehen oder beim Fußball mitzufiebern.

10. Prüfen Sie Ihre Alltagstauglichkeit als Paar.

Im Taumel des Verliebtseins schwer herauszufinden: Wie funktioniert man als Team im Alltag? Kochen Sie zusammen, erledigen Sie den Wocheneinkauf, fahren Sie samstags zum großen Möbelschweden und bauen Sie ein Regal auf. So finden Sie heraus, wie der Alltag aussehen würde.

11. Sprechen Sie über Ihre Zukunftsvorstellungen.

Tauschen Sie sich über Ihre Lebensziele aus. Sind Sie ein Familienmensch? Wollen Sie später auf dem Land leben oder im Penthouse? Fahren Sie leidenschaftlich Ski oder sehnen Sie sich nach Strand? Geht Ihnen Karriere über alles oder arbeiten Sie, um zu leben? Sprechen Sie über all das und finden Sie Gemeinsamkeiten, Unterschiede und mögliche Kompromisse.

12. Geben Sie sich die Zeit, die Sie benötigen – nicht mehr und nicht weniger.

Sie verlieben sich entweder sofort oder gar nicht? Dann ersparen Sie sich den Versuch, Mr. oder Ms. „Ganz nett“ eine Chance zu geben. Sie verlieben sich nur langsam? Geben Sie sich die Zeit, herauszufinden, was Sie fühlen. Wichtig ist nur: Bleiben Sie Ihrem Typ treu!

13. Verbiegen Sie sich nicht.

Sie finden den anderen wirklich toll. Doch Sie ahnen, dass er etwas anderes in Ihnen sieht als Sie sind – und versuchen dieser Vorstellung gerecht zu werden. Ein großer Fehler: Bleiben Sie authentisch und zeigen Sie sich so, wie Sie sind. Eine Rolle zu spielen hält niemand lange durch.

14. Unterscheiden Sie No-Gos von akzeptablen Defiziten.

Sie haben sich auf eine Beziehung eingelassen und stellen fest, dass es hakt. Seien Sie ehrlich zu sich: Handelt es sich um ein No-Go, das früher oder später nicht zu kompensieren ist? Dann können Sie sich viel Zeit mit Mr. oder Ms. Wrong ersparen. Oder können Sie mit diesem Defizit leben? Dann konzentrieren Sie sich auf die positiven Aspekte. Denn so funktionieren glückliche Beziehungen.

15. Keine Chance der Torschlusspanik.

Wer um jeden Preis eine neue Beziehung eingehen möchte, neigt dazu, nicht auf sein Herz zu hören, sondern sich aus falschen Motiven zu binden. Das rächt sich – und führt zu wiederholten Enttäuschungen, was die Torschlusspanik noch verstärkt. Seien Sie offen für die Liebe, aber versuchen Sie nicht, sie zu erzwingen.

Autorin

Saskia
Balke

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Sie erhalten Informationen zu Elitepartner per E-Mail (Abmeldung jederzeit möglich).

Artikel kommentieren

*