Frau und Mann liegen im Bett beieinander und sind unsicher ob Beziehung am Ende ist

Ist Ihre Beziehung am Ende? 7 Signale für ein Liebes-Aus

von: ElitePartner Redaktion , 3. September 2018

Ist Ihre Beziehung am Ende? Bei den einen kommt es plötzlich, bei anderen schleichend. Wir stellen Ihnen sieben Verhaltensweisen und Anzeichen vor, die darauf hindeuten, dass das Ende einer Beziehung nah ist und wie Sie einer Trennung frühzeitig entgegenwirken können.

1. Sie sind ständig von Ihrem Partner genervt – ein Signal, dass Ihre Beziehung am Ende sein könnte

Damals haben Sie sich in sein unkontrolliertes Augenzucken verliebt, heute sind Sie beim Anblick desselben unendlich genervt? Früher fanden Sie es niedlich, wenn Sie mit ihren pinken Hausschuhen nachlässig über den Teppich schlurfte, heute lässt Sie jeder ihrer Schritte an die Decke gehen? Dann ist es höchste Zeit, über die Qualität und den Bestand Ihrer Partnerschaft nachzudenken. Wer über einen längeren Zeitraum, auch nach ein wenig Distanz, von jedem Wort, jeder Bewegung und jeder Facette des anderen genervt ist, fragt sich womöglich „Soll ich mich trennen?“ Sie sollten darüber nachdenken, inwiefern sich die Liebe verändert hat und ob Ihnen Ihre Beziehung noch genug bietet.

2. Sie geben sich keine Mühe, Ihrem Partner zu gefallen – das Ende einer Beziehung?

Dass ein Liebes-Aus in Sicht sein könnte, erkennen Sie auch daran, inwieweit Sie sich gegenseitig noch Gedanken darüber machen, ob sie einander noch gefallen. In den ersten Wochen und Monaten als Paar geben sich beide Partner in der Regel reichlich Mühe, besonders attraktiv füreinander zu sein. Friseur- und Fitnessstudiobesuche häufen sich und die Garderobe wird auf Vordermann gebracht.

Mit der Zeit lässt der Wunsch, dem anderen zu gefallen, bei vielen Paaren zwar nach, was oft ein positives Zeichen für Vertrautheit ist. Wer sich aber überhaupt nicht mehr um Attraktivität bemüht, auch nicht bei besonderen Anlässen, sollte sich fragen, ob dahinter nur zu viel Bequemlichkeit steckt oder der Partner nicht mehr wichtig genug ist für ein bisschen mehr Engagement. Ist die Beziehung am Ende, ist das mit einer solchen Veränderung sicher noch nicht besiegelt, dennoch liefert sie ein erstes Warnsignal, das ernstgenommen werden sollte.

3. Sie haben schon lange keine Lust mehr auf Sex mit Ihrem Partner

Wenn Sie Freunde fragen „Wie kann man das Ende einer Beziehung erkennen?“, antworten die meisten wohl „wenn der Sex ausbleibt“ Doch hin und wieder kein sexuelles Verlangen zu verspüren, ist per se kein Beziehungskiller. Hält dieser Zustand jedoch über Wochen und Monate an und Intimitäten mit dem Partner werden nur noch als Pflichtübung oder gar als Qual empfunden, deutet das auf ein ernstzunehmendes Problem in der Partnerschaft hin.

Stellen Sie sich daher folgende Fragen, um mehr Gewissheit über die Qualität Ihrer Beziehung zu erhalten:

  • Wie wichtig ist mir Sex?
  • Habe ich generell keine Lust auf Sex oder nur nicht auf Sex mit meinem Partner?
  • Wann hat meine Lustlosigkeit angefangen?
  • Warum bemühe ich mich nicht, den Sex wieder zu beleben?

Die ehrliche Beantwortung dieser Fragen wird Ihnen dabei helfen, für Klarheit zu sorgen und eine Antwort darauf liefern, ob Ihre Beziehung bereits am Ende ist oder noch eine Chance hat.

4. Sie sind erleichtert, wenn Ihr Partner weg ist

In den Anfängen Ihrer Beziehung haben Sie jeden Moment miteinander geteilt, jeder Tag ohne Ihren Partner fühlte sich an wie eine halbe Ewigkeit – doch mit der Zeit hat sich das stark verändert? Die Balance zwischen Nähe und Distanz ist ein Grundkonflikt bei zahlreichen Paaren, viele vermuten, dass die Beziehung am Ende ist, wenn zu viel Nähe verloren geht.

Als Grundregel gilt: Zu viel Zweisamkeit gipfelt in Verschmelzung, in der Partner dazu neigen, Ihre eigene Identität zu verlieren. Zu viel Freiraum entzweit.

Verspüren Sie über einen längeren Zeitraum hinweg in jeder freien Minute ohne Ihren Partner ein Gefühl von Entlastung oder Erleichterung, sollten Sie darüber nachdenken, inwiefern die Beziehung noch eine Bereicherung in Ihrem Leben darstellt.

5. Erstes Anzeichen, dass Ihre Beziehung am Ende sein könnte: Sie haben sich nichts mehr zu sagen

Wenn Sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag hin und wieder anschweigen, ist das noch lange kein Alarmsignal. Wird diese Situation allerdings zum Dauerzustand, sollten Sie Ihre Partnerschaft kritisch hinterfragen und sich darum bemühen, ein mögliches Ende Ihrer Beziehung frühzeitig zu erkennen. Dabei können Ihnen folgende Überlegungen helfen:

  • Interessieren Sie sich noch genug für das Leben des anderen?
  • Tauschen Sie sich noch gern über ihren Alltag und Erlebnisse aus?
  • Setzen gemeinsame Gespräche bei Ihnen (neue) Impulse und hören Sie einander aufmerksam zu?

Wenn Sie diese Fragen mit einem klaren Nein beantworten können, sollten Sie Ursachenforschung betreiben und sich überlegen, inwieweit Sie dazu bereit sind, noch in die Partnerschaft zu investieren und die Beziehung zu retten oder nicht.

6. Ein Aspekt, dass die Beziehung am Ende ist: Sie schenken sich keine Aufmerksamkeit mehr

Vergisst Ihr Partner oder vergessen Sie wichtige Termine des anderen? Melden Sie sich nur noch sporadisch und sachlich, wenn Sie längere Zeit voneinander getrennt sind? Und verschenken Sie am Geburtstag Ihres Partners einfach irgendetwas, ohne sich konkrete Gedanken darüber gemacht zu haben, ob er oder sie sich wirklich darüber freut? All das können Anzeichen dafür sein, dass die Beziehung am Ende ist.

Eine Partnerschaft zu führen, bedeutet nichts anderes als sich aufeinander zu beziehen.

Wer aber den Bezug zum Partner verloren hat, nur noch sich und seinen eigenen Bedürfnissen aufmerksam begegnet und dabei die Gefühle und das Leben des anderen aus dem Blick verliert, ist dabei, eine Trennung zu verursachen.

7. Ende einer Beziehung: in der Psychologie eine Frage der Zukunftsperspektive

So simpel dieser Punkt auch klingen mag, stellen Sie sich die Frage Wie sieht mein Leben in 20 Jahren aus? Können Sie sich vorstellen, dass Ihr Partner dann noch an Ihrer Seite ist und fühlt sich dieser Gedanke gut an? Kommen schöne Bilder auf, wenn Sie sich ausmalen, wie Sie gemeinsam alt werden? Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Beziehung am Ende ist, wenn Sie diese Fragen mit einem klaren Ja beantworten können.

Fazit: Handeln Sie frühzeitig, um es zu verhindern

Das Ende einer Beziehung zu erkennen, ist nicht leicht. Allerdings gibt es Anzeichen dafür, dass Ihre Partnerschaft im Argen liegen könnte:

  • Sie sind permanent voneinander genervt
  • Sie geben sich keine Mühe mehr, einander zu gefallen
  • Sie haben schon lange keine Lust mehr auf Sex miteinander
  • Sie verbringen lieber Zeit allein als zu zweit
  • Sie tauschen sich kaum noch aus
  • Sie schenken einander keinerlei Aufmerksamkeit mehr
  • Sie können sich keine gemeinsame Zukunft vorstellen

Wenn einer oder mehrere dieser Punkte auf Ihre Partnerschaft zutreffen, sollten Sie miteinander ins Gespräch gehen. Sprechen Sie aktuelle Missstände offen und ehrlich an und äußern Sie Ihre Bedürfnisse. Verzichten Sie dabei auf Vorwürfe und konzentrieren Sie sich auf die Problemlösung. Möglicherweise können Sie dem Ende einer Beziehung damit proaktiv entgegenwirken und Ihrer Partnerschaft eine zweite Chance einräumen. Schließlich sollte eine Beziehung erst dann am Ende sein, wenn beide Parteien trotz Kommunikation und Kompromissfähigkeit nicht mehr zueinander finden können.

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).