ElitePartner Fotos nicht sichtbar

Deshalb sind Fotos bei ElitePartner nicht sofort sichtbar

von: ElitePartner Redaktion

Bei ElitePartner sind die Fotos nicht sofort frei sichtbar. Sie entscheiden selbst, wem Sie wann Ihre Fotos freischalten. Diese Art der Fotofreigabe hat für unsere Mitglieder viele Vorteile – welche das sind und wie Sie Fotos freischalten, erfahren Sie hier.

Innere Werte stehen im Vordergrund

ElitePartner ist eine Partnervermittlung und unterscheidet sich damit deutlich von den Services anderer Datingseiten oder Flirtportale. Bei Tinder & Co. sehen Sie z.B. sämtliche Fotos von anderen Singles sofort und entscheiden anhand der Bilder mit nur einem Klick bzw. „Swipe“, ob Sie Ihr Gegenüber kennenlernen wollen. Bei ElitePartner dagegen steht die Suche nach dem Lebenspartner im Vordergrund und auch wenn das Aussehen für das Verlieben eine wichtige Rolle spielt, so sind es doch andere, innere Werte und Kriterien, die für eine langfristige Partnerschaft wichtig sind. Die Matchingpunkte oder die ausgefüllten Freitextfelder in jedem Profil verraten viel mehr über eine Person als es der erste Blick auf ein Foto tut.

Sich wirklich auf Kontakte einlassen steigert die Erfolgschance

Der Partnersuche im Internet wird häufig vorgeworfen, eine sogenannte Katalogmentalität entstehen zu lassen (wir haben das Thema z.B. hier genauer erforscht): Die unzähligen Partnerprofile, die einem Mitglied vorgeschlagen werden, können zum schnellen Durchklicken und Aussortieren verführen und meist gelten dabei oberflächliche Kriterien. Unsere Forschung zeigt dagegen immer wieder, dass Menschen, die sich wirklich auf Kontakte einlassen und auch einen zweiten Blick wagen, eine höhere Erfolgschance haben, den richtigen Partner zu finden. Die selektive Fotofreigabe bei ElitePartner soll dazu führen, dass sich Menschen aufgrund ihrer Interessen, Meinungen, ihrer Art zu schreiben mögen und das Foto dieses Bild schließlich ergänzt.

Diskretion anstatt freie Sichtbarkeit

Die meisten unserer Mitglieder schätzen genau dieses diskrete Kennenlernen und mögen es, dass die Fotos ganz gezielt freigeschaltet werden können. Vor allem Frauen sehen dies als Vorteil, weil dadurch nicht nur das Äußere im Vordergrund steht. Aber auch viele Menschen, die durch ihren Beruf in einer Art Öffentlichkeit stehen – und dazu gehören nicht nur Minister oder Schauspieler, sondern auch Lehrer, Dozenten, Anwälte oder höhere Manager – wissen genau diese Fotofunktion zu schätzen. Durch die gezielte Fotofreigabe können Sie sicher sein, dass Sie bei ElitePartner nicht von Kollegen, Nachbarn oder Bekannten erkannt werden. Sie bewegen sich in einem geschützten, anonymen Bereich und steuern selbst, wem Sie sich wann zeigen.

Sollte Ihnen diese Art der Fotofreigabe nicht entsprechen, können Sie jederzeit Ihre Fotos in einem Kontakt gleich freischalten.

Wie schalte ich nun meine Fotos frei?

Zunächst sehen Sie die Fotos von anderen geblurrt, also unscharf. Auch Ihre eigenen Fotos werden so von anderen gesehen. Als Premium-Mitglied haben Sie dann die Möglichkeit, Ihre Fotos gezielt einem anderen Mitglied freizuschalten. Das kann gleich beim Beginn eines Kontaktes sein oder erst nach einigen E-Mails, ganz wie es Ihnen entspricht. Zur Freigabe klicken Sie einfach beim Senden einer Partneranfrage oder eines Grußes auf das Kästchen Foto mitsenden. Wenn Sie bereits über ein Postfach mit einem Mitglied verfügen, können Sie Ihre Fotos innerhalb des Postfaches im Kästchen Kontaktstatus in der Mitte der Seite nachträglich frei schalten. Sobald Ihnen umgekehrt jemand anderes seine Fotos freigegeben hat, können Sie diese frei sehen. Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit, die Fotofreigabe auf Wunsch rückgängig zu machen.

Sie haben noch eine Frage? Schreiben Sie uns: Kundenservice@ElitePartner.de

Finden Sie jemanden, der Ihr Leben verändert, nicht nur Ihren Beziehungsstatus
Kostenlos anmelden