Julietta und Andreas

Chemikerin, 29 aus Hamburg und Informatiker, 36 aus Stuttgart

Julietta und Andreas

Chemikerin, 29 aus Hamburg und Informatiker, 36 aus Stuttgart

„Wir haben uns nicht nur verliebt, wir haben unsere große Liebe gefunden.“

Hohe Ansprüche erschwerten Julietta und Andreas zunächst die Partnersuche. Lange waren beide auf der Suche nach einem Partner auf Augenhöhe. Doch dann schrieb Julietta aus Hamburg einfach Andreas aus Stuttgart an. Bereits nach drei Tagen Kontakt stand fest: Wir müssen uns treffen. Bei der ersten Verabredung in Stuttgart waren sich beide sofort sicher, dass sie im Anderen genau das gefunden hatten, wonach sie so lange suchten.

„Wir hatten uns beide bei ElitePartner angemeldet in der Hoffnung, einen Partner auf Augenhöhe zu finden mit ähnlichen Zielen, Werten und Vorstellungen vom Leben. Wir waren uns beide bewusst, dass wir sehr hohe Erwartungen an das noch unbekannte Gegenüber hatten und die Suche deshalb schwierig werden könnte.

„Es fehlte uns nichts – außer vielleicht die eine Person, mit dem man all das schöne Alltägliche teilen kann.“

Andreas, der mit Freunden eine eigene Firma gegründet hatte, hatte bisher erfolglos nach einer Partnerin gesucht, die Verständnis für die Arbeit und Verantwortung hat, die so ein Schritt mit sich bringt. Wir sind beide im Leben angekommen, wissen, wer wir sind und wohin wir wollen. Es fehlte uns nichts – außer vielleicht die eine Person, mit dem man all das schöne Alltägliche teilen kann. Denn darum ging es uns beiden – kein verrücktes Abenteuer, sondern ankommen im Alltag.

„Auf gut Glück schrieb ich Andreas aus Stuttgart an.“

Ich wohne in Hamburg. Nach ersten Fehlversuchen mit Männern aus dem Umkreis beschloss ich, meinen Suchradius auf ganz Deutschland zu erweitern. Auf gut Glück schrieb ich Andreas aus Stuttgart an. Ihm gefiel meine Nachricht, weil sie sich auf etwas aus seinem Profil bezog. Außerdem mochte er mein Motto: “Die Löcher sind die Hauptsache in einem Sieb“. Deswegen antwortete er mir.

„Nach drei Tagen beschlossen wir, dass wir uns persönlich kennenlernen mussten – trotz der Entfernung.“

Das alles ereignete sich an einem Samstag. Ich hatte zwar das ganze Wochenende Besuch, aber wir schrieben uns trotzdem ununterbrochen. Das Gespräch ergab sich einfach von selbst. Als ich am Montagabend wieder alleine war, telefonierten wir das erste Mal. Gleich drei Stunden am Stück und wir hörten nur auf, weil ich früh zur Arbeit musste. Von da an telefonierten wir jeden Abend bis in die Nacht. Nach drei Tagen beschlossen wir, dass wir uns persönlich kennenlernen mussten – trotz der Entfernung. Wir trafen uns in Stuttgart und merkten beide sofort, dass es genau das war, was wir gesucht hatten.

„Wir gefallen uns genauso, wie wir sind – auch mit unseren Macken und Eigenheiten.“

Das alles ist jetzt rund 6 Monate her und wir sind gerade aus unserem ersten gemeinsamen Urlaub zurückgekommen. Noch führen wir eine Wochenendbeziehung, wissen aber beide ganz genau, dass wir das bald ändern müssen. Es macht uns glücklich, dass wir uns beide nicht verstellen müssen. Denn wir gefallen uns genauso, wie wir sind – auch mit unseren Macken und Eigenheiten. Wir haben uns nicht nur verliebt, wir haben unsere große Liebe gefunden.“

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).