Partnersuche ab 50

Dating 2.0: Wie aus Online-Bekanntschaften Lebenspartner werden

von: Antje Faßhauer

"Probier Dein Glück doch mal im Internet!" hörte Martina (54) häufig von ihrer Tochter, als es um die Suche nach neuen Bekanntschaften ging. Zunächst skeptisch, hat sie die positive Resonanz auf ihr erstes Online-Dating-Profil völlig vom Hocker gehauen. Durch Dating 2.0 ist für Martina das lang vermisste Kribbeln im Bauch zurückgekehrt: Sie hat ihren neuen Lebenspartner gefunden.

Thema Partnersuche: Plötzlich wieder aktuell

„Sogar meinen Kollegen ist aufgefallen, dass ich ausgelassen wirke und viel häufiger lächle als früher“, sagt Martina (54). Sie hat über ElitePartner Karsten (56) kennengelernt – und mit ihm erlebt Martina derzeit ganz unverhofft den zweiten Frühling. Nach der Trennung vom Vater ihrer Töchter gab es viele Jahre Wichtigeres als die Suche nach einem neuen Lebenspartner. „Das Wohl meiner Kinder und mein Job als Kaufmännische Angestellte standen auf der Prioritätenliste ganz oben. Danach kam lange nichts.“ Doch nachdem auch die jüngste Tochter für das Studium ausgezogen ist, wollte Martina – plötzlich allein – endlich einmal ausprobieren, wovon ihre Töchter und Freundinnen schon lange redeten: Sich bei einem Online-Datingportal anmelden und nach interessanten Männern Ausschau halten. Na, dann los, sagte sie sich. Kopfsprung ins digitale Dating-Becken!

Online-Dating als Befreiungsschlag

Denn dank des Internets müssen Best-Ager-Singles wie Martina nicht mehr auf den Zufall hoffen, sondern können ihrem Glück selbst auf die Sprünge helfen. Laut ElitePartner-Kompass 50plus sind fast 90 Prozent der über 55-Jährigen offen für die Online-Partnersuche, mehr als jeder Zweite in diesem Alter sucht im Internet nach der neuen Liebe. Die Mehrheit der Studienteilnehmer war vorher länger als fünf Jahre allein und eine Heirat kommt für die meisten erst mal nicht mehr in Frage. Viel eher geht es ihnen darum, neue Bekanntschaften zu machen und sich bei gemeinsamen Aktivitäten besser kennenzulernen. Schon vorab erhöhen genaue Profil-Angaben über persönliche Vorlieben und Hobbys die Chancen darauf, im Netz jemanden mit ähnlichen Interessen zu treffen. Für Martina ein unschlagbarer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Partnersuche. Denn irgendwie mangelte es ihr in den vergangenen Jahren durch ihre Kinder und durch den zeitintensiven Job an Gelegenheiten. Ihren Ex-Mann hatte sie zuvor ganz klassisch an der Uni kennengelernt. Nach der Scheidung ist sie zwar auch manchmal mit Freundinnen ausgegangen, aber mehr als ein schüchternes Lächeln für den Typen an der Bar hat sich dabei nie ergeben. „Ab einem gewissen Alter steigt wahrscheinlich die Hemmschwelle, jemanden einfach so anzusprechen. Ich hatte fast schon das Gefühl, das Flirten verlernt zu haben. Außerdem weiß man doch nie, ob das Gegenüber ebenfalls an einem interessiert oder vielleicht sogar vergeben ist.“ Online-Dating fühlte sich deshalb von Anfang an wie ein absoluter Befreiungsschlag an: „Man lernt hier nur Männer kennen, die ebenfalls auf der Suche nach einer neuen Partnerin sind. Das erleichtert den ersten Schritt ungemein.“

Eine sichtbare Veränderung

Als bei Martina die ersten Nachrichten von anderen Mitgliedern eingehen, setzt das bei ihr ganz neue Energien frei. „Die netten Worte und Komplimente für mein Profilfoto haben mir total gut getan, so etwas hatte ich schon viel zu lange nicht mehr gehört.“ Es machte ihr unerwartet viel Spaß via Mail zu flirten, nach und nach traute sie sich, auch selbst Männer anzuschreiben, die ihr gefielen. Vor ihren Töchtern und ihrem Freundeskreis kann sie die Veränderung in ihrem Leben nicht lange verbergen: „Kürzlich habe ich mir bei meinem Lieblingsfriseur einen Bob schneiden lassen und ich habe auch wieder mehr Lust, mich modisch auszuprobieren. Statt ständig nur Hosen trage ich jetzt auch gern wieder Kleider und Röcke.“
Martinas neuer Look gefällt auch Karsten (56). Mit ihm schreibt sie sich jetzt schon seit einigen Wochen. Die Art, wie er von seinem Alltag und seinen Hobbys erzählt, gefällt ihr. Er arbeitet als Versicherungsmakler, ist ebenfalls geschieden und hat einen erwachsenen Sohn. In seiner Freizeit geht Karsten gerne Segeln und hat ihr schon vor dem ersten Treffen angeboten, sie auf einen Törn mitzunehmen. Für den Anfang bestand Martina aber auf einen gemeinsamen Kaffee in einem netten Lokal in ihrer Nachbarschaft. „Dort haben wir uns ganz unverbindlich endlich mal persönlich kennenlernen können und geschaut, ob wir uns abseits unserer langen Online-Nachrichten auch im echten Leben gut verstehen.“

Eine Bekanntschaft mit Potenzial

Karsten jedenfalls kann sich gut vorstellen, dass sich aus der lockeren Bekanntschaft mit Martina mehr entwickeln kann, vielleicht sogar eine Lebenspartnerschaft. Ihm gefällt sehr, dass sie mit beiden Beinen fest im Leben steht und in ihrem Job voll aufgeht. „Bei unserem ersten Treffen habe ich sofort gemerkt, dass ich mich mit ihr stundenlang unterhalten kann. Wir hatten uns so viel zu erzählen, dass wir nach dem Café-Besuch noch gemeinsam spazieren waren. Ich wollte sie unbedingt schnell wiedersehen und ich glaube, ihr ging es ähnlich“, erinnert sich Karsten.
Kein Wunder, denn anregende Gespräche und gemeinsame Aktivitäten sind laut der ElitePartner-Kompass 50plus-Studie für Best Ager wie Martina und Karsten bei einer neuen Bekanntschaft oder auch in einer neuen Beziehung das Wichtigste. Inzwischen haben sich die beiden bei zahlreichen Verabredungen besser kennengelernt. Sie haben von ihren Kindern erzählt und vom Alltag, aber auch ganz offen darüber gesprochen, was sie sich in einer Partnerschaft wünschen.
Zwischen den Dates schreiben sie sich weiter Nachrichten, doch auch andere Verehrer kontaktieren Martina. „Ehrlich gesagt, ich komme mir gerade vor wie ein Teenager“, gesteht sie, „so begehrt habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt.“ Doch nur bei Karsten fühlt sie ein leichtes Kribbeln im Bauch: „Er schreibt mir immer so nette Sachen per Whatsapp. Manchmal schickt er mir morgens nur schnell einen Gruß und wünscht mir einen tollen Tag. Das bringt mich zum Lachen.“

Solche kleinen Gesten wünscht sich Martina von einem Mann: „Das zeigt mir, dass er Interesse an meinem Leben hat. Er hört mir aufmerksam zu und fragt auch nach, wenn ich ihm von einem neuen Job-Projekt berichte.“ Die meisten Singles in Martinas Alter wünschen sich genau das Gleiche. Sich mit einem Partner über Probleme austauschen und freuen, dass sie alltägliche Dinge wie den Wocheneinkauf gemeinsam erledigt werden können. Frauen erhoffen sich von ihrem Partner zudem, dass er sympathisch ist und ein freundliches Wesen hat (91,1 Prozent) sowie dass er gebildet und vielseitig interessiert ist (90,6 Prozent). Auch mit Treue, Charme und Humor können Männer bei Frauen besonders punkten. Bei der Mehrheit der Männer stehen Charme und Humor an erster Stelle (85,4 Prozent).
Martina ist optimistisch, dass sich langfristig noch mehr daraus entwickeln könnte: „Ich habe das Gefühl, dass Karsten und ich an einem ähnlichen Punkt in unserem Leben stehen. Es macht Spaß sich vorzustellen, was die Zukunft wohl noch für uns bereit hält.“

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Sie erhalten Informationen zu Elitepartner per E-Mail (Abmeldung jederzeit möglich).