Selbstbewusste Frau mit Ausstrahlung

Warum selbstbewusste Frauen ein Gewinn für jeden Mann sind

von Maren Jannen , 28. Mai 2020

Sie sind einschüchternd und inspirierend zugleich, vertreten ihre Meinung und kontern einfallslose Anmachsprüche schlagfertig: Selbstbewusste Frauen wissen genau, was sie wollen und was nicht. Was in vielen Bereichen des Lebens ein entscheidender Vorteil ist, kann jedoch bei der Partnersuche erschwerend sein: Denn so anziehend die Frau auch ist, kann nicht jeder Mann mit dieser Stärke umgehen. Lesen Sie hier, was selbstbewusste Frauen ausmacht, wie ihre Wirkung auf Männer ist und wie sie sich in Beziehungen verhalten.

Inhaltsverzeichnis:

Das zeichnet selbstbewusste Frauen aus

Jeder wünscht es sich, doch nicht jeder hat es: ein gesundes Selbstbewusstsein. Folgende Attribute und Verhaltensweisen zeichnen starke Frauen aus:

  • Sie fühlen sich in ihrem Körper wohl: Die Hüfte zu breit, der Bauch zu rund, die Brust zu klein –  die Frage „bin ich attraktiv?“ stellt sie sich eher selten. Selbstbewusste Frauen stehen zu sich und ihrem Körper und akzeptieren sich so wie sie sind. Das zeigen sie meist mit einer lauten Stimme und einer ausladenden Gestik.
  • Sie streben nicht nach Perfektion: Fehler zu machen ist menschlich. Nur so ist jemand in der Lage, sich weiterzuentwickeln und über sich hinauszuwachsen. Deshalb können starke Frauen dazu stehen, nicht alles zu wissen oder zu können, ohne sich in ihrem Wert geschmälert zu fühlen. Sie verstellen sich nicht und eifern nicht irgendwelchen Idealen nach.
  • Sie können gut mit Kritik umgehen: Da sie wissen, dass sie nicht alles können oder richtig machen, macht es ihnen auch nichts aus, mit ihren Fehlern konfrontiert zu werden. Selbstbewusste Frauen sind kritikfähig und freuen sich, wenn sie es beim nächsten Mal besser machen können.
  • Sie stehen für sich selbst und auch für andere ein: Fühlen sich toughe Frauen ungerecht behandelt, verteidigen sie sich und ihr Handeln oder ihre Meinung. Gleiches gilt auch für andere: Ihr Gerechtigkeitssinn sorgt dafür, dass sie sich auch für Menschen stark machen, die sich das selbst nicht zutrauen.
  • Sie sind kontaktfreudig: Da sich selbstbewusste Frauen wohl in ihrer Haut fühlen und allgemein mit sich zufrieden sind, sind sie auch in der Regel sehr offen im Umgang mit anderen Menschen. Sie haben keine Probleme damit, sich in Gruppen zu behaupten und auch mit Unbekannten ins Gespräch zu kommen.
  • Sie scheuen keine Diskussionen: Sie sind nicht nur kritikfähig, sondern nehmen auch kein Blatt vor den Mund, wenn ihnen etwas nicht passt. Sei es bei der Arbeit, mit Freunden oder in der Beziehung: Probleme werden offensiv angegangen und diskutiert, um möglichst schnell eine Lösung finden zu können.
  • Sie vergleichen sich nicht mit anderen: Was hat sie, was ich nicht habe? Derlei Gedanken sind diesem Frauentyp fremd. Sie wissen um ihre Einzigartigkeit und möchten nichts in ihrem Leben mit anderen tauschen.

Stehen Männer auf selbstbewusste Frauen?

Eine solcher Typ Frau ist für Männer reizvoll und einschüchternd zugleich. Mit 78 Prozent wünscht sich eine deutliche Mehrheit der Männer in Deutschland eine selbstbewusste Partnerin an ihrer Seite1. Nachvollziehbar, denn eine starke Frau bringt viele Vorteile mit sich – aber auch ein paar Herausforderungen.

So profitieren Männer von einer selbstbewussten Frau:

  • Bei der Partnersuche machen selbstbewusste Frauen auch gern mal den ersten Schritt – und das imponiert Männern. Schließlich beweist sie Mut und geht gleichzeitig das Risiko ein, zurückgewiesen zu werden 
  • Sie fordert ihren Partner immer wieder aufs Neue heraus
  • Sie steht zu ihren Gefühlen und zeigt sie ihrem Partner auch. Er profitiert davon, dass sie ihre einfühlsame und sensible Seite zeigen kann und offen für seine Probleme ist
  • Sie unterstützt ihren Partner in allen Bereichen und steht stärkend hinter ihm
  • Sie fühlt sich wohl in ihrem Körper und ist dadurch auch im Bett selbstbewusster und offener
  • Sie ist unabhängig und legt Wert auf ein gesundes Verhältnis von Nähe und Distanz. Gleichzeitig räumt sie ihrem Partner auch das Recht auf genügend Freiraum ein
  • Männer profitieren davon, wenn eine Frau weiß, was sie will und das offen kommuniziert – das schafft Fragezeichen und Missverständnisse aus der Welt und macht es den Männern leichter, sie zu verstehen: Probleme werden offen angesprochen und dadurch auch schneller aus der Welt geschaffen
  • Vor allem ruhigere Männer finden es oft erfrischend, wenn die Frau als Gegenpol etwas mehr redet und das Ruder übernimmt
  • Die Gespräche sind tiefer und finden auf Augenhöhe statt, da diese Art von Frauen den Männern nicht nach dem Mund reden, sondern ihren Standpunkt überzeugend vertreten können
  • Als starke und attraktive Frau wird sie von Männern außerdem wahrgenommen, weil sie sich Ziele setzt, organisiert ist und somit ihr Leben selbst im Griff hat.

So werden Männer von einer selbstbewussten Frau herausgefordert:

  • Selbstbewusste Frauen passen sich nicht an und sind stets sie selbst: Damit ecken sie auch mal an oder bieten dem Mann Paroli
  • Männer müssen sich ständig neu behaupten und fühlen sich unter Umständen in ihrem Ego verletzt
  • Der Beschützer-Instinkt der Männer wird seltener angeregt, weil die Frau bereits gut für sich selbst sorgt
  • Einige Frauen agieren sehr dominant. Doch offensive Dominanz kommt bei einigen Männern nicht so gut an: Für sie hat Selbstbewusstsein mehr etwas mit offener Kommunikation und Meinungsstärke zu tun
  • Die Beziehung kann komplizierter sein als mit Frauen, die vom Typ her ruhiger sind und sich eher zurücknehmen, denn Frauen mit einem gesunden Selbstvertrauen können auch Nein sagen und klare Grenzen ziehen
  • Einige Männer sind mit der Kommunikationsstärke der Frauen überfordert

Fühlt der Mann sich von einer toughen Frau dominiert oder eingeschüchtert, liegt das Problem allerdings meistens bei ihm selbst, seinem eigenen mangelnden Selbstbewusstsein oder falschen Vorstellungen und Erwartungen, die er an seine Partnerin hat.

So verhält sich dieser Frauentyp in Beziehungen

Befinden sich selbstbewusste Frauen in einer Partnerschaft, geben sie immer hundert Prozent, denn sie stehen immer hinter ihren Entscheidungen. Wenn sie lieben, lieben sie ganz und gar. Wenn sie zweifeln, sprechen sie es an. Und wenn sie die Beziehung nicht mehr möchten, dann beenden sie sie. Männer, die mit einer toughen, starken Frau zusammen sind, wissen also stets, woran sie bei ihrer Partnerin sind. Auch sind sie in der Regel treu – Affären reizen sie nicht so sehr, weil sie zum einen keine Bestätigung von anderen Männern benötigen und zum anderen nicht an ihrer Beziehung festhalten würden, sollte sie ihnen nicht mehr genügen. Sie empfinden zudem selten Eifersucht, denn sie sind von ihren eigenen Qualitäten überzeugt und schätzen ihre Einzigartigkeit. Ein weiterer Pluspunkt: Da sie mit sich selbst im Reinen sind, akzeptieren sie auch ihren Partner so, wie er ist, und versuchen nicht, ihn zu ändern. Nicht zuletzt sind sie gute Zuhörerinnen und behandeln den Mann so, wie sie selbst auch behandelt werden möchten – mit Respekt und Ehrlichkeit.

Herausforderung: Nachgeben zählt nicht zu ihren Stärken. Selbstbewusste Frauen nehmen viel Raum ein, diskutieren in ihren Beziehungen die Probleme aus und vertreten ihren Standpunkt mit Überzeugung. Das kann zu zähen Verhandlungen führen, die die Partner am Ende aber auch voranbringen können. Darüber hinaus muss der Mann gut mit Kritik umgehen können, denn eine starke Frau spricht offen an, was ihr nicht gefällt – und das kann manchmal auch schmerzhaft sein.

Selbstbewusste Frauen bei der Partnersuche

Die Partnersuche gestaltet sich für selbstbewusste Frauen oft etwas schwierig, da sie sehr anspruchsvoll sind. Sie wissen genau, was sie möchten und was nicht, welche Eigenschaften ihr zukünftiger Partner mitbringen sollte und worauf sie lieber verzichten würden. Mit ihrer Zielstrebigkeit wirken sie oft einschüchternd und schrecken potenzielle Interessenten ab. Denn sie sind schlagfertig und können einfallslose Anmachsprüche pfiffig kontern. Auf der anderen Seite haben sie jedoch auch kein Problem damit, selbst bei der Partnersuche aktiv zu werden, sollte jemand ihre Aufmerksamkeit geweckt haben. Einen Mann zuerst anzusprechen oder anzuschreiben, ist für sie keine große Sache. Sie nehmen sich, was sie wollen und sind auch bereit, sich dafür einzusetzen, wenn sie einen Mann erobern möchten.

Fazit: Selbstbewusste Frauen sind eine Bereicherung

Auch wenn es nicht immer allen in ihrer Umgebung behagt: Selbstbewusste Frauen können stolz auf sich sein. Sie lassen sich nicht von äußeren Faktoren beeinflussen oder beirren, sondern stehen zu ihren Werten und Entscheidungen ebenso wie zu ihren Ecken und Kanten. Sie sind zielstrebig und energiegeladen und können andere mit ihrer Begeisterung mitreißen. Starke Frauen definieren sich ausschließlich über sich selbst, nicht über andere, sie hinterfragen kritisch und bieten ihrem Partner Paroli. Männer profitieren davon, wenn die Frau ihren Alltag unabhängig organisiert, selbstständig ist, klare Ansagen macht und nicht ihren Fokus allein auf die Beziehung richtet. Sie fordert ausreichend Freiraum für sich selbst ein, gewährt ihn aber genauso auch ihrem Partner. Der wiederum muss ebenfalls über ein gesundes Selbstbewusstsein verfügen und gut mit Kritik umgehen können. Er weiß dafür jedoch stets, woran er bei seiner Partnerin ist und kann sich über eine Beziehung freuen, die offen, ehrlich und auf Augenhöhe geführt wird.