Warum man als Single 30plus online suchen muss

Warum man als Single über 30 online suchen muss

von: Anna Kalisch

Sie sind Single und haben die magische 30 geknackt? Dann bemerken Sie es sicher: Die Partnersuche verändert sich – im Freundeskreis festigen sich die Partnerschaften, Hochzeitsglocken läuten und wir haben kaum mehr Lust auf wilde Partynächte, die früher ergiebiges Flirtrevier waren. Wo also begegnen wir jetzt den wenigen anderen gleichaltrigen Singles? Richtig: Im Internet. Warum es keine bessere Alternative für Singles 30plus gibt, lesen Sie hier.

1. Wir haben keine Lust mehr auf Partyflirts

Diese verdammten Neunziger. Egal, wie peinlich man die Outfits und die Musik in Erinnerung hat – irgendwann holen sie jeden Partygast einer Ü-30-Sause ein. Scooter nach Mitternacht, Milli Vanilli im Morgengrauen. Man ist besser alkoholisiert, um die aufgebürdete Beschallung mit den Retro-Beats unbeschadet zu überstehen. Das denken sich wohl die meisten Feiernden und dementsprechend schwierig gestaltet sich auch die Partnersuche für anspruchsvolle Singles. Denn die kennen die ewig gleichen Feier- und Balzrituale schon zur Genüge. Und auch auf coolen Elektropartys spielt sich immer dasselbe Muster ab – die Sprüche werden über die Jahre hinweg nicht besser und die anderen Partygäste auf mysteriöse Weise aber immer jünger. Was früher ergiebiges Flirtrevier war, ist heute meist nur eine traurige Veranstaltung.

Darum ist Online-Dating für 30plus-Singles attraktiver: Beim Online-Anbandeln begegnen Sie sich klaren Verstandes, auf Augenhöhe und in bestmöglicher Verfassung. Denn in aller Regel werden die Eckdaten der Profile bei vollem Bewusstsein erstellt. Außerdem können Sie gezielt nach Kandidaten in Ihrem Alter suchen und müssen nicht mit 21-Jährigen flirten, die Ihnen von der letzten Erstsemesterparty erzählen. Aufbrezeln müssen Sie sich für die Online-Partnersuche übrigens auch nicht, Sie können die Profile auch entspannt vom Sofa aus ansehen und sich erst für ein gutes erstes Date in Schale werfen.

2. Wir begegnen immer seltener Singles

In der Schule haben wir uns noch über sie amüsiert: Diese Traumpaare, die schon seit Teenie-Tagen unzertrennlich sind. Andere sammelten zu dieser Zeit das, was sie heutzutage als wichtige Erfahrungen beschreiben – mit viel Herzschmerz und tränenreichen Gesprächen. Die Traumpaare ersparten sich das alles. Irgendwann haben sie dann geheiratet, irgendwann folgte der Nachwuchs. In den 20er-Lebensjahren lachten dann nicht mehr viele über die Traumpaare und bemühten sich nach Kräften, Stabilität in Form eines festen Partners zu finden. Spätestens ab dem 30. Lebensjahr – sind wir ehrlich – wird die Auswahl dünn. Denn die eigenen Ansprüche und Vorstellungen sind über die Jahre gewachsen, gleichzeitig schwindet die Anzahl der potenziellen Partner in der eigenen Alterskohorte.

Darum ist Online-Dating für 30plus-Singles attraktiver: Über 80 Prozent der Singles in dieser Lebensphase sind offen für die Online-Partnersuche – entsprechend stehen Ihnen unzählige Profile potenzieller Kandidaten gegenüber. Bei Anbietern wie ElitePartner können Sie diese Masse sogar nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen filtern und so gezielt Dates mit Menschen vereinbaren, die Ihren Vorstellungen entsprechen und auf Ihrer Wellenlänge liegen.

3. Wir haben keine Zeit mehr

Zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr passieren für viele die spannendsten Dinge im Leben – auch beruflich. Gerade Akademiker opfern ihre „besten Jahre“ als junge Erwachsene dem Berufsleben. Sie starten nach der Hochschule voll durch, machen Karriere, wechseln für den Aufstieg Arbeitgeber und Wohnort. Viele verbringen Jahre im Ausland. Ende 30 haben so manche schon viel Geld verdient, beruflich viel erreicht, sind weit gereist und haben spannende Hobbys – aber irgendetwas fehlt, die Partnerschaft. Die bleibt oft auf der Strecke, wenn Umzüge und Überstunden verheißungsvolle Flirts zerstören. Oft merken die Betroffenen das erst, wenn auch die treuesten Single-Freunde irgendwann zur Hochzeit oder Taufe einladen. Und dann ist plötzlich die Not groß: Das wollte ich doch eigentlich auch haben – wann kommt bloß endlich der/die Richtige dazu? Wir haben das Gefühl, die Zeit läuft uns davon – Frauen aufgrund der biologischen Uhr noch stärker als Männer – und werden hektisch, möchten schnell viele Dates haben und wissen nicht, woher.

Darum ist Online-Dating für 30plus-Singles attraktiver: Panik ist nie ein guter Dating-Begleiter, auch online nicht. Jedoch gibt Ihnen Online-Dating 30plus das Gefühl, Sie hätten die Dinge etwas mehr in der Hand und würden nicht nur auf das unzuverlässige Schicksal vertrauen, das Ihnen den Partner seit Jahren schon nicht über den Weg schickt. Bei einer Partnervermittlung haben Sie in kurzer Zeit viele Kontakte, Verabredungen und steigern die Chance, zügig den Menschen für die Familiengründung zu finden, enorm. Entspannt auf den Traumprinzen warten können ja die 20-something-Singles, wir jedoch haben eine Agenda – und nicht mehr viel Zeit.

4. Wir wissen, was wirklich zählt

Kribbeln im Bauch, spontanes Knistern: Es ist wundervoll, es gibt einen unvergleichlichen Kick, und die meisten haben es schon erlebt. Aber: Mit zunehmendem Alter wird klar, dass die Halbwertszeit emotionaler Eruptionen oft erschreckend gering ist. Wenn Beziehungen nach einem furiosen Beginn scheitern, dann ist das Ende eine meist unschöne Erfahrung. Doch sie lehrt, dass neben großen Gefühlen oder spektakulärem Sex andere Dinge eine Beziehung langfristig am Leben halten. Verbundenheit, Freundschaft sowie gemeinsame Projekte oder Hobbys bilden ein weit stabileres Fundament für eine Partnerschaft.

Darum ist Online-Dating für 30plus-Singles jetzt attraktiv: Online können wir den anderen schon vor dem ersten Treffen kennenlernen, wir erfahren etwas über seine Interessen, seine Ziele im Leben und welche Werte er für wichtig hält. So sortieren wir Kandidaten, mit denen wir vielleicht kurzfristig Spaß, aber langfristig keine Chance hätten, gezielt aus und daten so vielversprechender.

5. Wir wollen kein böses Erwachen mehr

Ist in einer Stellenanzeige von einer „spannenden Herausforderung“ die Rede, dann ist klar, dass der Job stressig und der Aufwand unkalkulierbar ist. Die meisten Singles über 30 hatten solche „spannenden Herausforderungen“ auch schon in vorangegangenen Beziehungen: Zum Beispiel einen Partner, der sich immer mehr als Neurotiker entpuppte. Oder jemand, der uns erst nach Wochen enthüllt, dass da übrigens noch ein Kind mit im Spiel ist. Vielleicht fanden wir so etwas früher mal spannend oder eine lustige Anekdote für den Mädels/Männerabend – heute dagegen wollen wir keine unliebsamen Überraschungen mehr, sondern Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit und Konstanz.

Darum ist Online-Dating für 30plus-Singles attraktiver: Zwar ist jedes Treffen mit einem unbekannten Menschen ein Erlebnis mit offenem Ausgang und die Person hinter dem ersten Eindruck zu entdecken, ist sicherlich das Salz in der Suppe. Fakt ist aber: Menschen, die sich bei einer Partnervermittlung anmelden, haben meist feste Absichten im Kopf und spielen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit offenen Karten. Hier stehen Ihnen also Kandidaten gegenüber, die offen sind für eine feste Bindung und in ihrem Profil bereits viel von sich preisgeben.

 

Finden Sie jemanden, der Ihr Leben verändert, nicht nur Ihren Beziehungsstatus
Kostenlos anmelden