Frau steht am Flughafen mit Handy um falschen Mann zu erkennen

Falsche Männer erkennen: Warum deine Beziehungen nie funktionieren

von Julia Rieske , 31. Juli 2018

Es ist zum Verzweifeln: Du gerätst ständig an die Falschen. ElitePartner-Expertin und Psychologin Lisa Fischbach erklärt, warum das so ist – und was du tun musst, um diesen Teufelskreis zu durchbrechen.

Es ist vergebens. Er will nur eine Affäre. Er ist nicht beziehungsfähig. Er behandelt dich schlecht. Manchmal scheint es wie ein Fluch: Du kannst die falschen Männer einfach nicht erkennen. Die Partner wechseln, doch immer wieder scheitern die Beziehungen. Natürlich ist es keine bewusste Entscheidung, in wen wir uns verlieben. Verantwortlich dafür sind bestimmte Programme, die im Gehirn ablaufen. Gemeinhin nennen wir das “auf einer Wellenlänge sein” oder “die Chemie stimmt”. Aber wenn Beziehungen immer wieder ähnlich verlaufen und an den gleichen Dingen scheitern, lohnt es sich über die Ursachen nachzudenken.

Warum verliebe ich mich immer in den Falschen?

“Der Grund dafür ist nicht, an die falsche Person zu geraten. Vielmehr wiederholen Frauen dieselben negativen Beziehungsmuster, die dann für das Scheitern der Beziehung verantwortlich sind.”

Lisa Fischbach, Psychologin und Forschungsleiterin bei ElitePartner

Dabei geht es weniger, darum die Charaktereigenschaften des vermeintlich falschen Mannes zu erkennen. Sie werden laut der Psychologin nur herangezogen, wenn die Beziehung wieder mal nicht geglückt ist. Stattdessen sind “die Gestaltung des Miteinanders, das eigene Verhalten und die selbst gewählte Rolle in der Partnerschaft” entscheidend dafür, ob eine Beziehung gelingt, erklärt Fischbach.

Das hat nichts mit dem richtigen oder falschen Mann zu tun. Vielmehr reichen die Mechanismen hinter diesem Verhalten weit zurück bis in die Kindheit. “Bei der Partnerwahl spielen unbewusst die eigenen frühkindlich erworbenen Beziehungsmuster eine Rolle”, so ElitePartner-Expertin und Psychologin Lisa Fischbach. “Beziehungserfahrungen zwischen Kind und Eltern sowie anderen vertrauten Personen, vor allem in der ersten drei Lebensjahren, prägen unser Beziehungsverhalten im Leben.” Dieses Muster, das vermeintlich als eine Auswahl der falschen Männer wahrgenommen wird, wiederholt sich unbewusst in späteren Beziehungen, wobei die neuen Erfahrungen mit einfließen. Sie prägen alle nachfolgenden Partnerschaften – sowohl gute als auch schlechte Erlebnisse.

Es geht nicht darum, falsche Männer zu erkennen

“Stabile, positive Beziehungserfahrungen in der Kindheit sind gute Voraussetzungen, im erwachsenen Alter vertrauensvoll in Beziehungen zu gehen und eine harmonische und den Bedürfnissen entsprechende Partnerschaft aufzubauen”, so Lisa Fischbach. “Doch sind es überwiegend die negativen Muster, die es uns schwer machen eine glückliche Partnerschaft aufzubauen. Sie belasten häufig unser Beziehungsleben.”

Laut der ElitePartner-Expertin und Psychologin geht es demnach nicht in erster Linie darum, falsche Männer zu erkennen. “Im Vordergrund steht nicht, warum wir uns immer wieder von großen Dunkelhaarigen oder sportlichen Südländern angezogen fühlen. Hier geht es um ein bestimmtes Beziehungsverhalten, eben ein bestimmtes Muster, welches sich zum Teil von Anfang an oder erst mit der Zeit in jeder Beziehung durchsetzt.”

Konkret heißt das: Du wiederholst dich, ohne es zu wissen. Dein Unterbewusstsein spielt dir einen Streich. Es mag keine unabgeschlossenen Dinge. Es kramt sie immer wieder hervor, es will dich zufriedenstellen, dir ein Happy End bescheren. Deswegen bist du nicht in der Lage, falsche Männer zu erkennen. Dein Unterbewusstsein sucht für dich immer den gleichen Typ Partner. Damit es diese Aufgabe endlich abhaken kann.

Analysier deine vergangenen Beziehungen

Um dieses Muster zu durchbrechen, bedarf es laut ElitePartner-Expertin und Psychologin Lisa Fischbach die uneingeschränkte Bereitschaft, genau hinzusehen, das Bisherige zu reflektieren und zu verstehen. Sie rät: “Man sollte die bisherigen Beziehungen betrachten und analysieren, welche Rolle man selbst und der Partner darin eingenommen haben.” Stell dir folgende Fragen:

  • Welche Ängste und Gefühle haben dich in der Beziehung begleitet?
  • Welche zentralen Konfliktthemen waren in der Partnerschaft vorrangig?
  • Überschnitten sich diese Streitpunkte oder Beziehungsthemen in verschiedenen Partnerschaften?
  • Kannst du einen roten Faden erkennen?

Wenn du dich ehrlich damit auseinandergesetzt und begriffen hast, dass es nicht darum geht, falsche Männer zu erkennen, beginnt die Arbeit an der eigenen Person. “So sollte das Ergebnis einer kritischen Selbstreflektion aufzeigen, welches Verhalten und welche Rolle in einer Beziehung dich auf Dauer nicht glücklich machen”, erklärt ElitePartner-Expertin Lisa Fischbach. “Beschäftige dich intensiv mit Themen wie Harmoniesucht, Bindungsangst und starken Distanz- oder Überlegenheitswünschen. Schreib deine Erkenntnisse und Gedanken dazu auf, frag dich woher diese Beziehungsmuster kommen.” In Fachliteratur findest du dazu neue Denkanstöße, rät Fischbach und: “Wenn man nicht zufriedenstellend weiterkommen, sollte man Beratung in Erwägung ziehen.”

Anzeichen, dass er der Falsche ist

Für Frauen, die unzufrieden mit ihren Beziehungen sind, geht es also weniger darum, wie sie falsche Männer erkennen, sondern eher, was sie an ihrem eigenen Verhalten ändern können, um die frühkindliche Konditionierung zu durchbrechen. Erst wenn du wissen, was du selbst willst und was dir gut tut, kannst du bereits bei den ersten Treffen Anzeichen erkennen, dass er der Falsche ist. “Es geht dabei nicht um körperliche Merkmale, sondern vielmehr um einen Test des Beuteschemas und die damit verbundenen Charaktereigenschaften.”, so ElitePartner-Expertin und Psychologin Lisa Fischbach.

“Welche Eigenschaften hat dieser Mann, welches typische Beziehungsverhalten lösen sie wiederholt in mir aus? Wie fühle ich mich dabei? Das sind die wertvollsten Hinweise”, erklärt sie.

Der beste Indikator, bereits in der ersten Kennenlernphase zu erkennen, dass er der falsche Mann ist, sind negative Reaktionen, die die Person bei dir selbst hervorruft. Zum Beispiel:

  • Du musst dich verstellen: Natürlich wollen wir alle einem potenziellen neuen Partner gefallen. Wenn du aber feststellst, dass du über Vorlieben schwindelst, dass du Interessen erfindest, dich vielleicht devoter gibst, als du bist, dann stimmt etwas nicht. Er ist definitiv kein passender Partner für dich.
  • Du fühlst dich nicht frei: Ihr habt euch erst ein paar Mal getroffen, aber er macht dir bereits Vorschriften? Was du anziehen sollst, was du isst, mit wem du dich triffst, wie du generell deine Zeit verbringst? Er ist ein dominanter Mann und will ständig wissen, wohin du gehst und was du tust? So fühlt sich keine gesunde Beziehung an.
  • Die Balance stimmt nicht: Du bemühst dich bei den Dates, aber nichts kommt zurück. Du investierst viel mehr in ihn als er in dich. Wenn du ihn fragst, ob er es ernst meint oder Persönliches ansprichst, blockt er ab. Ein klares Anzeichen, woran du erkennst, dass er der Falsche ist. Das Interesse ist einfach nicht gleich groß.
  • Das Bauchgefühl stimmt nicht: Irgendetwas bereitet dir die ganze Zeit Kopfzerbrechen. Ein Unwohlsein. Ein Zaudern. Vielleicht ist das das wichtigste Signal, um zu erkennen, dass ihr nicht zusammenpassen werdet. Hör auf dein Gefühl.

Falsche Männer erkennen, indem du ehrlich zu dir selbst bist

Es gibt also durchaus Methoden und Mittel, um gegen den Eindruck, dass du dich immer in den Falschen verliebst, anzukämpfen. Mach dir klar, was dich an deinen bisherigen Beziehungen störte, welche Muster sich immer aufs Neue wiederholten. Sei ehrlich zu dir selbst und versuche dein eigenes Verhalten zu überdenken. Finde heraus, was dir in einer Beziehung wichtig ist. Ist ein potenzieller Partner nicht bereit, dir das zu geben, ist er nicht der Richtige.

Überdenk die Art und Weise, wie du bisher deine Beziehungen begonnen hast. Online-Partnervermittlungen wie ElitePartner zum Beispiel bieten dir die Möglichkeit, interessante und attraktive Männer mit festen Bindungsabsichten kennenzulernen. Hier kannst du gezielt nach Qualitäten suchen und herausfinden, ob er der Richtige für dich ist. Mit den Ansprüchen in deinem Profil hast du die Möglichkeit, klar zu formulieren, was du dir von einem Mann wünschst. So dass du endlich den Partner findest, mit dem du dich wohl fühlst. Der nicht der falsche Mann ist – sondern genau der richtige.