Frau schaut nachdenklich aus dem Fenster heraus als Symbolbild dafür Frauen zu verstehen

Frauen verstehen: So liest du die Zeichen richtig

von Julia Rieske , 27. Juni 2019

„Soll einer die Frauen verstehen!“ Ein Satz, der dem einen oder anderen sicher schon häufiger über die Lippen gekommen ist. Die Kommunikation zwischen den Geschlechtern ist nicht immer einfach. Herauszufinden, wie Frauen ticken, erscheint vielen Männern als Ding der Unmöglichkeit. Doch keine Sorge, wir liefern dir Tipps für mehr Klarheit.

1. Achte auf die Zwischentöne, um Frauen zu verstehen

Wer die Sprache der Frauen besser nachvollziehen will, muss auf die Zwischentöne achten. Männer drücken ihre Bedürfnisse direkt aus. Frauen hingegen senden versteckte Informationen, die ihr Gegenüber selbst erkennen soll. Sie geben Hinweise, was sie mögen, wofür sie sich interessieren und hoffen, dass du es aufgreifst und selbst interpretierst. Für Männer, die die Psyche der Frauen verstehen wollen, ist das oft schwer zu deuten, zu verarbeiten und nachzuvollziehen.

Wenn du wissen willst, wie Frauen ticken, ist es deswegen wichtig auf Hinweise, die sie dir sendet, genau zu achten. Jede Kleinigkeit zählt. Das beginnt bereits, wenn du die Frau ansprichst. Erwidert sie deinen Blickkontakt, wenn du zu ihr herüberschaust? Lächelt sie? Errötet sie und schaut dann weg? Das alles sind Zeichen, dass sie sich für dich interessiert. Wenn du die Körpersprache von Frauen deuten willst, musst du solche Details erkennen.

2. Blende die Dating-Situation aus

Hast du den ersten Schritt gewagt und bist im Gespräch, gilt es zuzuhören, wenn du Frauen verstehen willst. Echtes Zuhören signalisiert Aufmerksamkeit, etwas, das alle Frauen von Männern wollen. Sie wünscht sich einen Partner, der auch Kleinigkeiten mitbekommt. Wer nicht darauf achtet, erfährt nichts über ihre Bedürfnisse und sie glaubt, er interessiere sich nicht für sie. Um das zu vermeiden, sprich mit ihr wie mit jedem anderen Menschen, den du gerade kennenlernst. Versuche unabhängig von der Date-Situation wirklich etwas von ihr zu erfahren, ohne Hintergedanken.

3. Sprich ihre Emotionen an – nur so begreifst du wie Frauen ticken

Die Gehirnstrukturen der Geschlechter unterscheiden sich. Zwar geht die Forschung heute davon aus, dass die Differenzen nicht so groß sind, wie einst vermutet, doch im Durchschnitt zeigt sich eine eindeutige Prägung. Männer denken in Systemen, Frauen sind empathischer. Sie analysieren Situationen nicht so sehr, sie lassen sich mehr von ihren Eindrücken leiten. Auf diese reagieren sie auf einer Gefühlsebene. Wer Frauen verführen will, muss also ihre Emotionen treffen.

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen ersten Date erfolgt über ihre Gefühlswelt. Das solltest du dir immer wieder klar machen, wenn es darum geht Frauen zu verstehen. Du erreichst ihr Inneres, indem du ihren Fokus auf Dinge lenkst, die für sie relevant sind. Äußere Eindrücke können Emotionen auslösen. Dabei geht es aber weniger darum, wie du aussiehst oder um Statussymbole. Du musst sie von deiner Persönlichkeit überzeugen. Denn während für Männer der erste Anreiz eines Flirts oft von sexueller Anziehung bestimmt wird, ist für Frauen wichtiger, was ein Mann vermittelt, wofür er steht, was ihn ausmacht.

4. Wie Frauen verstehen? Vermittele ihr das richtige Gefühl

Sei ehrlich, offen, zuvorkommend und hilfsbereit. Wenn du wissen willst, wie sich Frauen verlieben, signalisiere, dass du selbstbewusst bist, aber auch Gefühle zeigen kannst. Setz deinen Humor ein, berichte von deinen persönlichen Zielen, zeig, dass du einen Plan für dein Leben hast. Das alles sind Themen, die Frauen zu schätzen wissen. Sie sorgen dafür, dass sich dein Date wohl mit dir fühlt.

Denn genau darum geht es, wenn du verstehen willst wie Frauen fühlen und denken: Um Momente und Erinnerungen, die sie mit einem Gefühl verbindet. Sie wird sich nach der Verabredung nicht erinnern, mit welchem Auto du vorgefahren bist. Aber sie wird noch immer wissen, wie sie sich mit dir gefühlt hat.

5. Biete Geborgenheit und gib ihr Freiraum

Willst du Frauen verstehen, sollte dir klar sein, dass es auch in einer Beziehung darum geht, sich miteinander wohl zu fühlen. Dies erreichst du durch verschiedene Dinge. Typisch Frau ist es, in einer Beziehung noch immer traditionelle Werte wie Geborgenheit, Vertrauen, Respekt zu suchen, jemanden, an den sie sich anlehnen können, einen gleichberechtigten Partner. Sie wollen sich wohl mit dem Mann an ihrer Seite fühlen.

Wichtig: Gleichzeitig werden aber auch Dinge wie persönliche Freiräume wichtiger. Das solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du verstehen willst, wie Frauen denken. Diese gehen heute nicht mehr nur in der Beziehung auf, sie brauchen Zeit für sich selbst, sie wollen sich weiterentwickeln. Um dies zu gewährleisten, gilt es ehrlich zu sein, auf Hinweise zu achten und im steten Dialog zu bleiben.

Fazit: Wer Frauen verstehen will, muss aufmerksam sein

Wenn du wissen willst, wie Frauen ticken, solltest du also vor allem lernen zwischen den Zeilen zu lesen. Unabhängig davon, ob ihr euch noch in der ersten Kennenlernphase befindet oder in einer Partnerschaft. Die Frau denkt emotionaler, sie möchte, dass du dich mit ihr beschäftigst, sich für sie interessierst, auf den Subtext achtest und so deine Aufmerksamkeit für sie ausdrückst. Das kann immer wieder zu Missverständnissen führen, doch ihr geht es nicht anders. Frauen verstehen ist keine Aufgabe, die du irgendwann meisterst. Es ist ein lebenslanger Prozess, für den es sich lohnt sich anzustrengen. Er macht schließlich auch den Reiz einer Beziehung aus. Und du wirst so eine bessere und innigere Partnerschaft führen.