Mann und Frau im Bett - es ist das erste Mal mit neuem Partner

Das erste Mal mit dem neuen Partner: So wird es keine Enttäuschung

von Helena Papadakis , 16. February 2018

Anna und Daniel haben sich bereits ein paar Mal getroffen und eine Beziehung könnte sich anbahnen. Sie finden sich anziehend und genießen beide die gemeinsame Zeit. Eigentlich sind sie bereit für den nächsten Schritt, wenn da nicht die Zweifel wären. Was mag der neue Partner beim Sex? Was, wenn der Andere meinen Körper unerotisch findet? Bin ich am Ende zu langweilig im Bett?

Auch wenn in den meisten Fällen keiner der beiden noch Jungfrau ist, sind die Unsicherheiten vor dem ersten gemeinsamen Mal groß. Denn wenn es zum Sex kommt, ob beim ersten Date oder beim fortgeschrittenen Kennenlernen, fangen beide bei Null an. Es sind fremde Körper, fremde Berührungen und fremde Vorlieben, die da aufeinandertreffen – eigentlich eine wunderschöne Erfahrung. Was kannst du also tun, damit das erste Mal mit deinem neuen Partner kein Reinfall wird?

Die Unsicherheiten vor körperlicher Nähe und Zärtlichkeit mit neuem Partner

Es gibt Beziehungen, die erst nach langer Zeit aus den unterschiedlichsten Gründen zerbrechen. Ein Neuanfang nach einer Trennung kann hier besonders schwer sein. Denn je länger die Beziehung zum Ex-Partner andauerte, desto unsicherer werden Menschen bei dem Gedanken an das erste Mal mit einem neuen Partner. Zu sehr hat man sich an die Intimität und die Vorlieben des ehemaligen Partners gewöhnt und steht nun vor unbekanntem Terrain.

Das erste Mal mit neuem Partner: Bin ich körperlich anziehend genug?

Bin ich attraktiv?“ Eine der bohrenden Fragen bezieht sich dabei auf das Aussehen und die sexuelle Anziehung des eigenen Körpers. Werbung, Filme und Modeindustrie scheinen uns zu immer größeren Optimierungswünschen anzuregen. Perfekte Maße und faltenfreie Haut sind ein permanentes Thema. Dieser Wunsch kann sich in einen regelrechten Wahn verwandeln und die Erwartungen an sich selbst unnatürlich hochschrauben. Von vorteilhafter Kleidung befreit, wird der erste Sex mit neuem Partner daher zur Projektionsfläche eigener Selbstzweifel.

Lass die Zweifel hinter dir

Aber die wenigsten Menschen entsprechen tatsächlich dem propagierten Schönheitsideal. Und dein neuer Partner ist wahrscheinlich ebenso von Zweifeln an die Beziehung geplagt: Auch er hofft, dass du ihn in eurer ersten Liebesnacht erotisch findest. Mach dir also keine Sorgen über die eine oder andere Speckrolle, wenn das große intime Ereignis bevorsteht.

Solltest du für dein erstes Mal mit neuem Partner etwas vorbereiten?

Die Küsse werden leidenschaftlicher, die Hände erkunden den neuen Körper – es gibt viele Anzeichen dafür, dass sich der Sex mit deinem neuen Partner anbahnt. Sollte dieses Liebesspiel nicht auch etwas ganz Besonderes werden?

  • Wenn du die erste gemeinsame Liebesnacht in einer romantischen Atmosphäre erleben willst, stell doch einfach Kerzen auf.
  • Auch ein gemeinsames Dinner im Vorfeld kann Appetit auf mehr machen.
  • Wichtig ist: Alles sollte authentisch bleiben und nicht zwanghaft wirken.

Tipps für das erste Mal mit einem neuen Partner

Du stehst kurz vor dem Sex mit deinem neuen Partner und bist unsicher? Vielleicht ist der Andere doch noch nicht soweit, diesen Schritt zu wagen? Diese Tipps können dir dabei helfen, die erste gemeinsame Liebesnacht zu einer wunderbaren Begegnung zu machen.

  1. Zweifel nicht zu sehr an dir: Gut jede vierte Frau und jeder neunte Mann fühlen sich beim Sex manchmal unwohl im eigenen Körper – das ergibt unsere ElitePartner-Studie 20181. Wenn es dir genauso geht, wirf diese Zweifel am besten gleich über Bord. Denn Selbstzweifel sorgen für spürbare Unsicherheit. Das verkrampft. Atme durch und entspann dich. Wenn zwei Körper zueinander finden, kann eigentlich nichts schiefgehen. Übertriebene Nervosität blockiert nur. Eine gesunde Portion Nervenkitzel vor dem Sex mit einem neuen Partner ist dagegen wünschenswert. So wird es gleich noch aufregender.
  2. Gefühl statt athletischer Ausdauer: Insbesondere Männer quälen sich häufig mit dem Gedanken, bei der Liebesnacht nicht genug ausdauernd zu sein. Frauen wiederum glauben, akrobatische Fähigkeiten unter Beweis stellen zu müssen, um beim ersten Sex den neuen Partner zu überzeugen. Wer auf seinen Partner achtet, bemerkt, was ihm gefällt und was nicht. Atmung, Geräusche und körperliche Reaktionen sind deutliche Zeichen. Taste dich einfach an den Anderen und seine Vorlieben heran – wortwörtlich.
  3. Das Gespräch suchen: Neben Dirty Talk kann auch ein Gespräch fernab vom Bett das Sexleben verbessern. Mit einem neuen Partner lernt man neue Bedürfnisse und Vorlieben kennen, über die man offen sprechen sollte. So geben 62 Prozent der liierten Frauen an, dass der Austausch von Wünschen zum guten Sex dazugehört – 68 Prozent der liierten Männer stimmen dem zu. Hat man sich erst einmal im Bett eingespielt, wird Experimentierfreude gern gesehen. 58 Prozent der Frauen und 67 Prozent der Männer in Beziehungen möchten im Bett gern gemeinsam Neues ausprobieren – so das Ergebnis unserer ElitePartner-Studie 20162.

Fazit: Das erste Mal mit neuem Partner – kein Grund zur Panik

Die Nervosität ist – besonders nach einer langen vorherigen Beziehung oder Beziehungsflaute – verständlich. Dennoch solltet ihr euch beide nicht verrückt machen und einen klaren Kopf bewahren. Das erste Mal mit neuem Partner ist für beide aufregend und kann zu einem der schönsten Momente in der neuen Beziehung nach der Trennung werden. Dein Partner findet dich attraktiv, sonst wärt ihr gar nicht bis zu diesem Punkt gekommen. Das Wichtigste von allem ist: Seid zärtlich zueinander.