Korb geben

Korb geben: So beenden Sie einen Kontakt mit Stil

von: ElitePartner Redaktion , 17. Dezember 2018

Einen Korb geben – das gehört bei der Online-Partnersuche dazu. Leicht fällt es oftmals trotzdem nicht, einem sympathischen Kandidaten eine Abfuhr zu erteilen – erst recht nicht, nachdem es bereits ein(ige) Treffen gab. Mit Charme und Empathie verliert eine Abfuhr jedoch seinen bitteren Beigeschmack. Wir verraten Ihnen, wie das funktionieren kann.

Die besten Strategien einen Korb zu geben

Einen Korb geben ohne zu verletzen?  Das geht! Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein wenig Menschenkenntnis und Fingerspitzengefühl. Welche Form der Absage angemessen ist, ist dabei auch eine Frage der Intensität Ihres Austauschs. Folgende Faustregel hilft, den richtigen Weg zu wählen: Je näher Sie sich bereits gekommen sind, desto persönlicher sollte auch die Art und Weise ausfallen, wie Sie Ihr Desinteresse verpacken. Wie Sie in bestimmten Situationen konkret handeln sollten, lesen Sie im Folgenden.

Eine Kontaktanfrage ablehnen

Einen Korb geben, wenn Sie online eine Partneranfrage erhalten haben, fällt noch relativ leicht. Schließlich sind Sie für den anderen nicht mehr als ein virtuelles Profil mit Chiffre. Wenn der erste Eindruck einfach nicht passt, können Sie ohne weitere Angabe von Gründen den Absagebutton drücken. Der Absender der Partneranfrage erhält dann eine standardisierte Mail. Dieser unpersönliche Weg ist vor allem dann zu empfehlen, wenn Sie noch keinen weiteren schriftlichen Kontakt hatten und weder Namen noch andere Eckdaten ausgetauscht haben.

Fair einen Korb geben: Bei ElitePartner können Sie zusätzlich die Funktion „Profil verabschieden“ wählen. Diese respektvolle Art der Absage ermöglicht es Ihnen außerdem Gründe für Ihre Verabschiedung anzugeben:

  • Ich habe meinen Partner gefunden
  • Ich konzentriere mich gerade auf einen anderen Kontakt
  • Ich wünsche mir einen Partner mit mehr Matchingpunkten
  • Ich wünsche mir einen Partner mit mehr Gemeinsamkeiten
  • Ich suche einen Partner aus meiner näheren Umgebung

Einen Korb geben nach Mailkontakt oder einem Telefonat

Besteht bei der Online-Partnersuche gegenseitiges Interesse, folgt häufig intensiver Mailkontakt oder auch ein Telefonat. Manchmal stellt sich dabei heraus, dass es doch nicht so gut passt wie zunächst erhofft.

Geben Sie einen Korb über den bisher genutzten Kommunikationskanal

Ob die Lebenseinstellung, die Reiseziele, das Foto oder die Stimme: Wenn Sie sich nach eingehendem Austausch lieber wieder verabschieden möchten, sollten Sie den bis dato genutzten Kommunikationsweg wählen. Das zeugt einerseits von Wertschätzung und macht Ihre Entscheidung andererseits nicht größer als sie ist.

Verzichten Sie auf eine Absage per Knopfdruck

Eine automatische Absagemail würde den anderen zu Recht vor den Kopf stoßen. Wenn Sie bereits viele Nachrichten ausgetauscht haben oder sogar miteinander telefoniert haben, ist ein Klick auf den Absage-Button oder ein Löschen des Kontakts ein absolutes No-Go, denn ein solches Verhalten zeugt von wenig Wertschätzung. Machen Sie sich die Mühe und verfassen Sie eine kurze Nachricht oder rufen Sie bei Ihrem Kontakt an, um Ihr Desinteresse kundzutun.

Führen Sie Ihre Gründe nicht detailliert aus

Wollen Sie einen Korb geben, ohne zu verletzen, formulieren Sie am besten persönliche Worte, führen Ihre Gründe jedoch nicht detaillierter aus als nötig. Eine kurze, aber freundliche Mitteilung reicht aus, um den Kontakt niveauvoll zu beenden.

Wenn Sie einen Korb geben: Sprüche, die angebracht sind

  • „Leider habe ich trotz anfänglicher Sympathie festgestellt, dass unsere Zukunftsvorstellungen doch zu sehr auseinanderdriften.“
  • „Du scheinst ein netter Kerl zu sein, aber leider passen unsere Vorstellungen einer Beziehung nicht ganz zusammen.“
  • „Anders als erwartet, sind wir doch sehr verschieden. Das ist schade, aber ich wünsche dir bei der weiteren Partnersuche alles Gute!“

Eine Abfuhr erteilen nach dem ersten Date

Nach einem ersten Treffen gestaltet es sich schon deutlich schwieriger – schließlich gab es eine erste gemeinsame Kennenlernphase, die dazu geführt hat, dass die Hoffnungen und Erwartungen dem Realitätscheck nicht standhalten konnten. Und diese Tatsache schmerzt beim Gegenüber unter Umständen.

Bleiben Sie respektvoll

Respekt ist das A und O, wenn Sie jemandem einen Korb geben. Sprüche wie „Du siehst auf deinem Bild ehrlich gesagt 15 Kilo leichter aus“ oder „Ich kann dich einfach nicht gut riechen“ sind nach einem persönlichen Aufeinandertreffen fehl am Platz. Wählen Sie Ihre Worte also mit Bedacht und werden Sie dabei nicht allzu persönlich.

Geben Sie ehrliches Feedback

Wenn Sie während des ersten Dates gemerkt haben, dass der Sportenthusiasmus Ihres Gegenübers nicht zu Ihrem Lebensstil passt oder Ihre Nähebedürftigkeit in Konflikt zu den vielen Geschäftsreisen Ihres Dates steht, dann äußern Sie das ehrlich. Schließlich kann er oder sie Ihr Feedback möglicherweise sehr gut für das nächste Treffen mit anderen Singles gebrauchen.

Rechtfertigen Sie sich nicht, wenn Sie jemandem einen Korb geben

Zwar ist eine persönliche Verabredung bereits verbindlicher als eine reine Partneranfrage. Dennoch müssen Sie sich nicht für Ihre Entscheidung rechtfertigen. Viele Singles reden sich bei Rechtfertigungen in Kopf und Kragen und lassen sich dazu hinreißen sich trotz Desinteresse noch einmal mit einem Kandidaten zu treffen.

Wenn Sie einen Korb geben: Sprüche, die angebracht sind

  • „Leider ist der Funke bei mir nicht übergesprungen.“
  • „Ich finde deinen unkonventionellen Lebensstil sehr interessant, glaube aber, dass er nicht zu meinem passt.“
  • „Ich finde deine Begeisterung für Extremsportarten wirklich bewundernswert, habe aber gemerkt, dass ich mir in einer Partnerschaft mehr Sicherheit wünsche.“

Einen Korb geben nach mehreren Treffen

Kommen Sie nach mehreren Dates zu dem Entschluss, das Kennenlernen nicht fortsetzen zu wollen, ist besonderes Fingerspitzengefühl gefragt. Selbst, wenn auch das Gegenüber noch unsicher in seinen Gefühlen ist: Wer möchte schon einen Korb bekommen, nachdem man sich einem anderen Menschen bereits geöffnet hat?

Geben Sie einen Korb nicht per Mail, Telefon oder Whatsapp

Je näher Sie sich (körperlich) gekommen sind, desto persönlicher sollte Ihre Absage ausfallen. Waren Sie bereits miteinander intim, beweisen Sie mit einer Aussprache unter vier Augen Stil. Weitere Dates abzusagen ohne eine handfeste Erklärung zu liefern und darauf zu hoffen, dass die Bekanntschaft im Sande verläuft, sollte keine Option sein.

Liefern Sie eine nachvollziehbare Erklärung

Fest steht: Sie hatten selbst die Hoffnung, dass aus Ihnen etwas werden könnte – sonst hätten Sie nicht so viel Zeit in Ihre Treffen investiert. Thematisieren Sie, dass auch Sie es sich anders gewünscht hätten und selbst enttäuscht sind, dass es nicht passt und Sie eine Abfuhr erteilen müssen. Kommunizieren Sie dabei auch Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen von einer Beziehung oder einem Partner. So kann der andere Ihren Entschluss besser nachvollziehen.

Agieren Sie nach dem Schema „Kompliment – Korb – Kompliment“

Eine Abfuhr muss nicht immer schmerzen. Manchmal kann sie sogar das Selbstwertgefühl stärken. Betten Sie Ihren Korb in Komplimente ein – schließlich hat Ihnen ja einiges an ihm oder ihr gefallen. Machen Sie das Ihrem Gegenüber deutlich und heben Sie seine Vorzüge hervor. Falls es sich bei Ihrer Verabredung um jemanden handelt, der sich schnell Hoffnungen macht, setzen Sie die Komplimente für die Frau oder den Mann sparsam und mit Bedacht ein.

Wenn Sie einen Korb geben: Formulierungen, die Sie wählen können

  • „Du bist eine spannende Frau. Leider habe ich feststellen müssen, dass sich meine Gefühle nicht wie erhofft entwickelt haben. Ich habe die Zeit mit dir dennoch sehr genossen – vor allem, weil du einen besonderen Sinn für Humor hast.“
  • „Deine ruhige und besonnene Art gefällt mir. Ich wünsche mir allerdings einen Partner, der etwas offener und direkter ist. Bleib so ein guter Zuhörer, der du bist. Das wissen Frauen zu schätzen.“
  • „Mit dir wird es nie langweilig. Dennoch muss ich unseren Kontakt leider beenden. Ich fürchte, dass deine Hobbys in einer Partnerschaft viel Zeit beanspruchen – auch wenn ich deine Begeisterung dafür sehr schätze. Ich wünsche mir in einer Beziehung einfach mehr Zweisamkeit.“

Fazit: Einen Korb zu geben, gehört zur Partnersuche dazu

Im Kennenlernprozess stellt sich oftmals heraus: Es passt einfach nicht. Einen Kontakt beenden zu müssen, gehört also dazu  genauso, wie selbst auch mal eine Abfuhr zu kassieren. Um den anderen nicht unnötig vor den Kopf zu stoßen, beherzigen Sie unsere Tipps, um respektvoll einen Korb zu geben.

So geben Sie einen Korb ohne zu verletzen:

  • Nach einer Kontaktanfrage reicht für die Ablehnung ein Klick auf den Absagebutton oder eine kurze persönliche Verabschiedung mit vorgefertigten Gründen
  • Nach Mailkontakt oder einem Telefonat nutzen Sie bei einem Korb den bisher genutzten Kommunikationskanal, verzichten Sie auf detaillierte Erklärungen
  • Nach einem ersten Date geben Sie einen Korb respektvoll, aber ehrlich – geraten Sie dabei nicht in unnötige Rechtfertigungsschleifen
  • Nach mehreren Treffen bemerken Sie, dass es nicht passt? Klären Sie das von Angesicht zu Angesicht. Schildern Sie Ihre Entscheidung nachvollziehbar und binden Sie Komplimente ein, um den Selbstwert des anderen zu stärken

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).